Mehrere Festnahmen

Corona-Party im Hamburger Stadtpark eskaliert: Verletzte nach Böller-Würfen

  • Susanne Kröber
    VonSusanne Kröber
    schließen

Erneut feierten in der Nacht zum Samstag Tausende im Hamburger Stadtpark, ohne sich an Corona-Regeln zu halten. Die Party musste von der Polizei beendet werden.

Hamburg – Die sommerlichen Temperaturen in Hamburg haben den Stadtpark in den letzten Wochen zum Party-Hotspot der Hansestadt gemacht. Immer wieder muss die Polizei eingreifen und große Menschenansammlungen aufgrund von Corona-Verstößen auflösen. Erst am vergangenen Wochenende war eine Party im Stadtpark in die Schlagzeilen geraten, nachdem bei einer Feiernden die gefährliche Delta-Variante nachgewiesen worden war.

Stadt in Deutschland:Stadtpark
Eröffnung:1914
Größe:148 Hektar
Öffnungszeiten:Rund um die Uhr geöffnet

In der Nacht zum Samstag, 26. Juni 2021, eskalierte die Situation zum wiederholten Mal. Rund 4000 Menschen hatten sich Freitagabend im Hamburger Stadtpark versammelt und feierten mit lauter Musik und jeder Menge Alkohol. Laut NDR wurde die Stimmung aggressiv, als die anrückende Polizei versuchte, die Party mit Lautsprecherdurchsagen zu beenden.

Corona-Party im Hamburger Stadtpark: Flaschenwürfe auf Polizeibeamte

„Es wurden diverse Flaschen und angezündete Böller auf die Polizisten geworfen“, zitiert die Mopo einen Polizeisprecher. Drei Beamte seien verletzt worden, sechs Feiernde seien festgenommen und fünf in Gewahrsam genommen worden. Um die eskalierende Situation in den Griff zu bekommen, mussten Beamte der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) der Stadt Hamburg zur Unterstützung anrücken.

Mit einem Großaufgebot rückte die Polizei im Hamburger Stadtpark an, um eine eskalierende Party mit rund 4000 Feiernden zu räumen.

Zwischen 2 und 3 Uhr morgens entspannte sich die Lage und die große Wiese zwischen See und Planetarium im Hamburger Stadtpark leerte sich. Ruhe wird wohl in absehbarer Zeit nicht einkehren, zu schön sind die lauen Hamburger Sommernächte und zu lange dauert das coronabedingte Tanzverbot bereits an. Zumindest denkt der Hamburger Senat aktuell über weitere Lockerungsmaßnahmen nach – das Tanzverbot in der Hansestadt könnte bald gekippt werden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © IMAGO / Hanno Bode

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare