Verkehrschaos

Hamburgs Corona-Irre protestieren – Linke werfen Eier

Polizisten schützen Autokorso. Linke Szene wartet.
+
Die Polizei muss den Querdenker-Korso schützen. Anhänger der Linken Szene (rechts im Bild) warten schon mit ihren Fahrrädern. (24hamburg.de)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Es ist wieder so weit: In Hamburger protestieren Corona-Irre. Ob Maskenmuffel oder Querdenker – alle dabei. Doch die Linke Szene wehrt sich.

Update vom Samstag, 10. April 2021, 17.30 Uhr: Hamburg – Viele Beleidigungen und Fahrrad-Blockaden: Die Polizei berichtet von unschönen Szenen bei der Querdenker-Demo. Linke sollen zudem Eier auf den Autokorso geworfen haben. Dieser ist mittlerweile regulär beendet.

Erstmeldung vom Samstag, 10. April 2021, 16.30 Uhr: Hamburg – Mit einem Autokorso fahren Gegner der Corona- und Impfpolitik am Samstagmittag, 10. April 2021, durch Hamburg. Rund 100 Fahrzeuge haben sich gegen 13:15 Uhr an der Bebelallee in Winterhude eingefunden. Das berichtet Blaulicht-News.de. Seit 14 Uhr rollt die Spinner-Karawane durch die Stadt.

Die Polizei sichert den Protest, auch mit Kräften der Bereitschaftspolizei. Die Linke Szene hat zu Störaktionen aufgerufen. Einige Dutzend schwarz gekleidete Personen haben mit Fahrrädern und zu Fuß versucht, die Abfahrt und den Konvoi zu stören. Es kommt im gesamten Stadtgebiet zu Verkehrsstörungen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion