1. 24hamburg
  2. Hamburg

Corona in Hamburg: Bars und Clubs müssen schließen! Kontaktbeschränkungen für Geimpfte

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Angesichts steigender Infektionszahlen und Omikron will Hamburg nun doch Kontaktbeschränkungen für Geimpfte einführen. Der Beschluss wird schon morgen erwartet.

Hamburg – Die Hansestadt Hamburg reagiert auf die sich rasch ausbreitende Omikron-Variante des Coronavirus und will nun doch Kontaktbeschränkungen für Geimpfte einführen. Das berichtet die Mopo unter Berufung auf Informationen aus Regierungskreisen. Noch am Sonntagabend, 19. Dezember 2021, sei der Hamburger Senat um Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) demnach zu einer Sondersitzung zusammengekommen. Bereits am morgigen Dienstag, 21. Dezember 2021, sollen die neuen und strengeren Corona-Maßnahmen vom Senat beschlossen werden.
Die neuen und strengen Regeln für Hamburg lesen Sie hier: Corona Hamburg: Regel-Verschärfung – die Entscheidung im Livestream und Ticker.

Krankheit:Coronavirus, Covid-19
Krankheitserreger:SARS-CoV-2
Vorkommen:Weltweilt
Neue Variante:Omikron (B.1.1.529)

Omikron in Hamburg: Senat will am Dienstag Kontaktbeschränkungen für Geimpfte einführen

Kürzlich hatte ein Expertenrat der Bundesregierung sich wegen der schnell ausbreitenden Omikron-Variante des Coronavirus explizit für die Einführung von Kontaktbeschränkungen ausgesprochen. Am Dienstag, 21. Dezember, kommt die Bundesregierung daher erneut zu einem Corona-Gipfel zusammen. Die Hansestadt Hamburg und ihr verantwortlicher Bürgermeister Peter Tschentscher wollen offenbar nicht auf eine bundesweite Entscheidung warten.

Geschenke liegen vor einem Weihnachtsbaum in einem Wohnzimmer, dazu eine Leinwand zum Lockdown mit der Aufschrift „Wir bleiben Zuhause“.
Hamburger Senat will nun doch Kontaktbeschränkungen für Geimpfte einführen. (24hamburg.de-Montage) © imago

Laut Hamburger Morgenpost will der Senat rasch Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte einführen, um die Ausbreitung von Omikron in Hamburg zu entschleunigen. Wie genau die Maßnahme aussehen soll und wie viele Personen sich dann noch treffen dürften, ist noch nicht bekannt. Die Details hängen demnach doch auch vom Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz ab, heißt es in dem Bericht.

Wie der NDR berichtet, steht der Fahrplan der Hansestadt Hamburg jedoch bereits genau fest. Demnach sollen sich über die Feiertage nur noch 10 bis 20 Personen treffen dürfen.

Hamburger Senat reagiert auf Omikron: Tschentscher bestätigt – Clubs und Bars müssen schließen

Doch bei Kontaktbeschränkungen soll es nicht bleiben. Laut des Berichts sollen auch Restaurants, Bars und Clubs in Hamburg wieder schließen. Bisher ist dieser Schritt ab einer Inzidenz von 350 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen vorgesehen. Laut Mopo soll die Maßnahme nun aber vorgezogen werden.

Peter Tschentscher bestätigte gegenüber dem NDR, dass Bars und Clubs wieder schließen müssen – sofort! Das soll ebenfalls am morgigen Dienstag beschlossen werden.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

In Hamburg gibt es weiterhin nur wenige Fälle der neuen Omikron-Variante. Laut eines Berichts des NDR ist die Delta-Variante in der Hansestadt weiter vorherrschend. Alle bisher erkannten sieben Omikron-Fälle in Hamburg konnten außerdem auf Reisen zurückgeführt werden. Die Gesundheitsbehörde gehe daher davon aus, dass die Variante in Hamburg noch nicht in freier Verbreitung ist. (Transparenzhinweis: Dieser Artikel wurde am 20. Dezember 2021 um 14:15 Uhr aktualisiert) *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare