1. 24hamburg
  2. Hamburg

Corona in Hamburg: Diese Altersgruppe bekommt jetzt den Doppel-Booster

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Sich gegen Corona zu schützen wird mit dem Fall der Maßnahmen wichtiger denn je. In Hamburg kann sich diese Altersgruppe ab sofort den zweiten Booster holen.

Hamburg – Auch wenn die Bund-Länder-Runde am Mittwoch, 16. Februar 2022, die stufenweise Aufhebung der einschneidenden Coronaregeln bis zum 20.03.2022 beschlossen* hat, ist die Coronavirus-Pandemie weder jetzt noch mit dem dann ausgerufenen Freedom Day in Deutschland mitnichten vorbei. Die Gefahr, sich mit dem Coronavirus zu infizieren bleibt, und ist für manche Menschen auch weiterhin besonders hoch. Sie steigt sogar – eben wegen des durch das Wegfallen der Maßnahmen dann nicht mehr vorhandenen Schutzes.

Gefordert wird in Zukunft vor allem Eigenverantwortung sein. Jeder einzelne und jede einzelne muss sich verstärkt um den Schutz vor einer Corona-Infektion kümmern. Und der beste Schutz ist immer noch die Impfung. Deswegen können sich diese Altersgruppen in Hamburg sich nun ein zweites Mal boostern lassen, um den Impfschutz weiter zu verlängern.

Name:Freie und Hansestadt Hamburg
Fläche:755,2 km²
Bevölkerung:rund 1,9 Millionen
Impfquote Erst-, Zweit-,Drittimpfung:81,6 Prozent / 80,6 Prozent / 54,8 Prozent (Stand 17. Februar 2022)

Zweiter Booster: Diese Altersgruppe kann sich ab sofort ein viertes Mal impfen lassen

Hamburger und Hamburgerinnen, die 70 Jahre und älter sind, können sich ab sofort in Hamburg eine zweite Booster-Spritze abholen, sagt eine Mitteilung der Gesundheitsbehörde vom Mittwoch, 16. Februar 2022.. Der Abstand zur Dritt- oder sogenannten Boosterimpfung muss zum Zeitpunkt des zweiten Boosters mindestens drei Monate betragen. Die Behörde passt sich damit der aktualisierten Empfehlung der Ständigen Impfkommission von Bund und Ländern*, kurz Stiko, an.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Vierte Impfung und Novavax-Impfstoff: Hier gibt es Termine in Hamburg

Das Impfangebot können Interessierte, wie auch für die Erst-, Zweit- und Drittimpfung, mit und ohne Termin in einem der zahlreichen Impfzentren wahrnehmen. Wer vorab einen Termin vereinbart, der beugt auch gelegentlich aufkommenden kurzen Wartezeiten vor. Ab Ende Februar ist es zudem möglich, sich in Hamburg einen Termin für eine Impfung mit dem neuen Novavax-Vakzin geben zu lassen.

Eine alte Dame und eine Pflegerin neben einem Impfbuch mit Booster-Impfung
Auch Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sind im neuen Booster-Angebot mit eingeschlossen. (24hamburg.de-Montage) © Michael Bihlmayer/imago

Eingeschlossen in das Angebot und die damit verbundene Empfehlung sind unter anderem auch Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, die nicht nur wegen ihres fortgeschrittenen Alters sondern auch der räumlichen Enge in den Einrichtungen gefährdet sind. Die Stadt, so Behördensprecher Martin Helfrich, werde zu diesem Zweck sicherstellen, dass mobile Impfteams die Einrichtungen besuchen und so auch Bewohner, die aus gesundheitlichen Gründen das Alten- oder Pflegeheim nicht verlassen können, an eine Impfung kommen.*24hamburg.de, fr.de, merkur.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare