Quarantäne!

Corona-Ausbruch im Millerntor-Stadion – Virus-Schock beim Derby-Spiel

Hamburgs Fußball-Spieler Jonas Meffert und St. Paulis Profi Daniel-Kofi Kyereh kämpfen um den Ball. Beim Derby gab es einen Corona-Ausbruch
+
Nach dem Derby-Spiel zwischen dem FC St. Pauli und dem HSV herrscht Corona-Alarm. (24hamburg.de-Montage)

Corona-Hammer beim Derby-Spiel FC St. Pauli gegen den HSV. Beim Fußballspiel saß ein an Corona erkrankter St. Pauli-Fan im Stadtion. Quarantäne droht!

Hamburg – Das Stadtderby am 13. August 2021 im Millerntor-Station, was der FC St. Pauli für sich entscheiden konnte, hat nun für einige Fans einen bitteren Nachgeschmack. Laut Quellen wird jetzt nämlich bekannt, dass ein Fan des FC St. Pauli an Corona erkrankt ist.

Corona-Angst im Millerntor: Fußballfan schreit und feiert – jetzt der Schock: Er hat Corona!

Trotz der Tatsache, dass das Spiel in einem offenen Stadtion stattfand, wird ein Infektionsradius von knappen 2,50 Metern festgelegt. Jegliche Personen, die sich in diesen Radius länger Zeit aufgehalten haben, werden als engere Kontaktpersonen eingestuft. Das bedeutet eine strenge Quarantäne für 27 Fußballfans.

Obwohl es sich hierbei um eine sogenannte Außensituation handelt, wird eine häusliche Quarantäne angeordnet. Der Hintergrund ist, dass die Fans im Station laut Singen und feiern. Bei jedem Tor wird laut gebrüllt und Aerosol freigesetzt. Ein hohes Infektionsrisiko. Wie viele von den 27 Kontaktpersonen tatsächlich in Quarantäne gehen müssen, ist unklar. Die Pressestelle der Sozialbehörde hat gegenüber 24hamburg.de keine Angaben zum Vorfall gemacht. Die Sozialbehörde verweist auf das Gesundheitsamt und beruft sich auf den Sozialdatenschutz. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.DIGITAL.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare