Schock-Studie

Corona killt Psyche: Hamburgs Frauen Rekord-krank!

Eine Studie der DAK zeigt: Vor allem Frauen sind durch die Corona-Pandemie psychisch belastet, melden sich häufiger krank.
+
Corona belastet: Vor allem Frauen in Hamburg werden durch die Pandemie psychisch krank. (24hamburg.de)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Corona und seine Folgen schlagen auf die Psyche. Nun zeigt eine Studie: Die Pandemie macht vor allem Hamburgs Frauen seelisch krank!

Hamburg – Freunde treffen, im Kino einen Film gucken, ausgelassen im Club tanzen – das alles hat Corona gekillt. Nun heißt es: Existenz-Ängste, Kontakte beschränken, Stress mit Home-Schooling. Wenn möglich, bitte zu Hause bleiben! Dass sich das auch auf die geistige Gesundheit auswirkt, scheint wenig verwunderlich. Eine Studie der Hamburger Krankenkasse DAK zeigt nun: Corona attackiert vor allem die Psyche der Frauen!

Die DAK wertete Krankschreibungen von rund 80.000 Hamburger Arbeitnehmerinnen aus – und das Ergebnis ist erschreckend: Noch nie zuvor waren so viele Frauen krank. Die Krankenkasse spricht von einem neuen Höchststand. Noch vor 10 Jahren waren es rund 40 Prozent weniger Krankmeldungen.

Der mit Abstand häufigste Krankheitsgrund waren dabei Depressionen. Sogenannte Anpassungsstörungen waren der zweithäufigste Grund. Damit werden gravierende Veränderungen des Gemütszustandes oder des Sozialverhaltens bezeichnet, wie sie nach einem Trauerfall oder einem anderen belastenden Lebensereignis auftreten können.

Die DAK-Gesundheit sieht die Zunahme der psychischen Erkrankungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Landeschefin Katrin Schmieder: „Unsere aktuelle Analyse zeigt, wie gerade Frauen in unserer Stadt mit psychischen Problemen unter den Pandemie-Einschränkungen und -Belastungen leiden.“ * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion