1. 24hamburg
  2. Hamburg

Brennpunkt Hamburg-Hauptbahnhof: Attacke auf Bundespolizisten!

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Ein lettischer Staatsangehöriger geriet am Bahnhof in Streit. Als die Polizei einschreitet, eskaliert die Situation. Jetzt ist es ein Fall für die Ausländerbehörde.

Hamburg – Nach der brutalen Attacke auf eine Familie in einer Regionalbahn, ist es am Dienstag, 9. November 2021, erneut zu einem Angriff am Hamburger Hauptbahnhof gekommen. Aus unklaren Gründen ist ein 32-jähriger Mann gegen 14 Uhr mit einem 59-Jährigen aneinander geraten.

Am Hamburger Hauptbahnhof: Auseinandersetzung endet in Schlägerei – Bundespolizei muss einschreiten

Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung schlug der 32-jährige Angreifer seinen Kontrahenten mit einer Faust in das Gesicht. Einsatzkräfte der Bundespolizei, die zu dem Streit dazugerufen worden sind, konnten dem Beschuldigen stellen.

Handschellen am Gürtel eines Beamten (Symbolbild)
Nach Attacke auf Bundespolizei: Mann am Hamburger Hauptbahnhof festgenommen. (Symbolbild) © Frank Molter / dpa

Dabei reagierte der Beschuldigte aggressiv und attackierte die Einsatzkräfte. Ein Polizist wurde durch einen Schlag am Arm getroffen. Als der Mann zum Revier transportiert werden sollte, tritt der 32-jährige Mann lettischer Herkunft eine Polizistin und versuchte einen weiteren Polizisten mit einer Kopfnuss zu attackieren.

In der Gewahrsamszelle musste der Mann schließlich erneut überwältigt werden. Er leistete erheblichen Widerstand und musste in der Zelle gefesselt werden.

Jetzt ein Fall für die Ausländerbehörde: Gegen Angreifer liegt eine Ausweisungsverfügung vor

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: „Um den Baum gewickelt“ – Fahrer über eine Stunde im Unfallwrack eingeklemmt!

Bei der weiteren Überprüfung des Mannes kam heraus, dass gegen den lettischen Staatsangehörigen eine Ausweisungsverfügung besteht. Er hielt sich daher unerlaubt in Deutschland auf.

Nach Rücksprache mit dem zuständigen LKA wurde der 32-Jährige der U-Haftanstalt für weitere Maßnahmen der Ausländerbehörde zugeführt.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Ein Strafverfahren wegen Verdacht auf Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, tätlicher Angriff sowie unerlaubter Aufenthalt in Deutschland kommt nun auf den Mann zu. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare