Kampfmittelfund

Bomben-Alarm in Harburg: Teile von Weltkriegsbombe bei Bauarbeiten gefunden

  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

Teile einer Weltkriegsbombe an der Blohmstraße in Harburg gefunden. Feuerwehr, Polizei und Kampfmittelräumer sind vor Ort im Einsatz sowie Taucher.

Hamburg-Harburg – Bei sogenannten Sondierungsarbeiten haben Arbeiter*innen am Donnerstag, 22. April 2021, gegen 12:40 Uhr Teile einer Weltkriegsbombe gefunden. Diese liegt direkt unter der Blohmstraße im Hamburger Stadtteil Harburg.

Mit einem Kran konnte das gefunden Teil einer Weltkriegsbombe an die Oberfläche gehoben werden. (24hamburg.de-Montage)

Teile einer Weltkriegsbombe in Harburg: keine Evakuierung oder Sperrungen!

Die Kampfmittelräumer der Feuerwehr Hamburg sind vor Ort und untersuchen den gefundenen Gegenstand. Einer der Kampfmittelräumer musste dazu einen Tauchanzug anziehen und in einen Schacht, der mit Wasser gefüllt ist, abtauchen. Bei der anfänglich vermuteten Weltkriegsbombe handelte es sich zum Glück nur um eine halbe, nicht mehr gefährliche, Bombe.

Kampfmittelräumer bergen Teile einer Bombe

Die Kampfmittelräumer haben das größere Bombenteil mit einem Kran geborgen. Es wird nun abtransportiert. Eine Evakuierung oder Sperrung weiterer Straße muss nicht eingeleitet werden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News & Daniel Bockwoldt/dpa

Kommentare