1. 24hamburg
  2. Hamburg

Polizeieinsatz nach Messerstecherei am Busbahnhof

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Bona Hyun

Kommentare

Zwei Polizisten stehen nebeneinander
Die Polizei ermittelt nach der Messerattacke. (Symbolbild) © Elias Bartl

Polizeieinsatz am Busbahnhof an der Adenauerallee. Ein Mann erlitt eine Stichverletzung. Auch ein Zweiter wird verletzt. Polizei ermittelt.

Hamburg – Am Freitagabend, 15. Juli 2022, ist es gegen 19:44 Uhr direkt am Busbahnhof an der Adenauerallee zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen. Als die Retter der Feuerwehr Hamburg am Einsatzort, unmittelbar in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofes ankommen, liegt ein schwer verletzter Mann auf dem Boden.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Blutiger Streit am Hamburger Busbahnhof – Mann erleidet Schnittverletzungen am Bein

Eine tiefe Stichwunde im Bein des Mannes muss sofort behandelt werden. Auch ein Notarzt ist vor Ort. Eine zweite verletzte Person, die durch Pfefferspray verletzt wurde, muss versorgt werden. Die ist allerdings nicht mehr am Busbahnhof, sondern bereits auf der Polizeiwache der Polizei Hamburg. Warum es am Freitagabend mitten in St. Georg zur blutigen Auseinandersetzung gekommen ist, muss nun durch die Polizei ermittelt werden. Hintergründe sind bislang unklar.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Bewaffneter Mann unterwegs – Polizei im Großeinsatz

Weitere Blaulichtmeldungen aus Hamburg – Streitereien in Hamburg eskalieren: Es fallen Schüsse

Auch bei einer Streiterei in Hamburg, bei der Schüsse fielen, war die Polizei im Großeinsatz – Täter und Revolver wurden in Gewahrsam genommen. Als ein Streit am Schulterblatt eskalierte, zückte ein Mann sein Pfefferspray und attackierte einen 45-Jährigen. Ein weiterer Mann wird lebensgefährlich verletzt, als sein Kumpel ihm bei einem Streit das Messer in den Rücken rammt.

Auch interessant

Kommentare