1. 24hamburg
  2. Hamburg

Santa Fu: Schwerverbrecher in Hamburg noch immer auf der Flucht

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Der auch als Ausbrecherkönig bekannte Schwerverbrecher Karl Laubinger ist auf der Flucht. Die Großfahndung in Hamburg läuft seit dem Wochenende.

Hamburg – Wegen diverser Raubüberfälle und Geiselnahmen sitzt Karl Laubinger im berüchtigten Gefängnis Santa Fu in Fuhlsbüttel ein, allerdings nicht um seine Strafe abzusitzen – die ist nämlich längst verbüßt. Stattdessen nimmt der Insasse an einer „päventiven Maßnahme“ in Form einer Therapie teil, wie es in der Pressemitteilung der Polizei Hamburg vom Samstag heißt. Diese war veröffentlicht worden, nachdem dem Insassen zum wiederholten Male die Flucht gelungen war.

Denn der 53-jährige kehrte bereits am 11. März nicht mehr von einem begleitenden Ausgang in Billstedt zurück in die JVA. Dem auch als Ausbrecherkönig bekannten Häftling gelang es dem Bediensteten der JVA, der ihn begleitete, zu entkommen. Die Großfahndung der Polizei nach dem Gesuchten läuft.

Name:Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel (genannt: Santa Fu)
Adresse:Suhrenkamp 92, 22335 Hamburg
Bezugsjahr:1879
Haftplätze:800

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Hamburger Gesundheitsamt schließt sechs Corona-Testzentren in zwei Tagen

Entflohener Häftling in Hamburg: Bereits zwei Mal nicht in JVA Santa Fu zurückgekehrt

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei nimmt am 26.02.2017 in Hamburg einen flüchtigen Häftling fest.
Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei nimmt am 26.02.2017 in Hamburg den flüchtigen Karl Laubinger fest. (Archivbild) © DPA

Wie es in der Mitteilung der Polizei weiter heißt, ist die Anstalt im vergangenen September vom zuständigen Gericht dazu aufgefordert worden, Karl Laubinger die begleiteten Ausgänge wieder zu ermöglichen. Zunächst waren für den Häftling von Oktober 2021 ungefesselte Ausführungen, wie es heißt, möglich, ab Januar 2022 dann Begleitausgänge. Zuvor war Laubinger bereits zwei Mal im Rahmen dieser therapeutischen Maßnahme von Ausgängen in die Anstalt Santa Fu nicht wieder zurückgekehrt. 2017 und im Januar 2021, damals ende seine Flucht im Krankenhaus, konnte er jeweils nach wenigen Tagen wieder festgenommen werden

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Sicherungsverwahrung: Verfassungsrechtlicher Anspruch auf begleitende Ausgänge

Trotz dieser „therapeutischen Aufarbeitung des Scheiterns“, wie es in der Pressemitteilung weiter heißt, hatte das Gericht im letzten Jahr erneute Lockerungen in Form von Begleitausgängen vorgegeben. „Sicherungsverwahrte haben einen verfassungsrechtlichen Anspruch auf vollzugslockernde und -öffnende Maßnahmen wie Ausführungen oder Ausgänge, um ihre Eingliederung in die Gesellschaft vorzubereiten. Die Entscheidung liegt bei der zuständigen Strafvollstreckungskammer des Landgerichts“, wird in der Mitteilung erklärt.

Transparenzhinweis: Der hier vorliegende Artikel wurde im Verlauf des Tages der Veröffentlichung, 12. März, um neue Informationen der Polizei Hamburg ergänzt und ausgebaut. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare