Hersteller zeigt Studienergebnisse

Biontech-Impfung für Kinder ab fünf Jahren verträglich und wirksam

  • Natalie-Margaux Rahimi
    VonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Bisher gibt es für Kinder unter 12 Jahren keinen Impfstoff. Doch Biontech testet den Corona-Impfstoff bereits an kleineren Kindern – mit überzeugendem Ergebnis.

Hamburg – Knapp über 70 Prozent aller Hamburgerinnen und Hamburger haben sich bereits gegen das Coronavirus impfen lassen. Derzeit gibt es Impfstoffe für Menschen ab 12 Jahren – die STIKO hatte sich nach wochenlangem Hin und Her im Endeffekt doch für die Kinder-Impfung ausgesprochen. Und die Corona-Vakzine ab einem Alter von zwölf Jahren empfohlen. Für jüngere Kinder gibt es allerdings keinen Impfstoff – noch nicht. Denn Hersteller Biontech testet sein Corona-Vakzin bereits an kleineren Kindern – mit Erfolg, wie eine neue Studie zeigt.

Pharmaunternehmen:Biontech
Gründer:Uğur Şahin, Özlem Türeci, Christoph Huber
Gründung:2008
Hauptsitz:Deutschland

Corona-Impfung für Kinder ab fünf Jahre: Biontech testet Impfstoff – Ergebnisse überzeugen

Wie der Spiegel berichtet, liegen dem Impfstoff-Hersteller Biontech nun erste Studienergebnisse zur Impfung von Kindern ab fünf Jahren vor. Laut des Berichts entfalte die Corona-Impfung mit dem Impfstoff von Biontech bei Kindern unter fünf Jahren in etwa dieselbe Wirksamkeit wie bei Erwachsenen.

Kommt die Corona-Impfung für Kinder unter fünf? Biontech legt vielversprechende Studienergebnisse vor.

Neben dieser „robusten Immunantwort“, sei der Corona-Impfstoff von Biontech bei den Kindern ab fünf Jahren außerdem „sicher und gut verträglich“ gewesen, so der Spiegel. Wie Biontech-Chefmedizinerin Özlem Türeci demnach mitteilte, werde es nicht mehr lange dauern, bis Biontech die Zulassung des Vakzins für Kinder zwischen fünf und elf Jahren beantragen werde. In den kommenden Wochen wolle man die Studienergebnisse „den Behörden weltweit vorlegen“, heißt es im Spiegel.

Biontech-Impfung für Kinder ab fünf Jahren: Wann wird der Corona-Impfstoff zugelassen?

Bis aber tatsächlich auch in Deutschland Kinder unter zwölf Jahren gegen das Coronavirus geimpft werden, könnte es noch etwas dauern. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte erst kürzlich erklärt, dass er erst im Frühjahr 2022 mit einer Corona-Impfung für Kinder ab fünf Jahren rechne, selbst wenn der Impfstoff schon in wenigen Wochen zugelassen werden würde. „Eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission wird auch in diesem Fall zeitlich etwas später kommen“, sagte Spahn der Funke Mediengruppe.

Kein Wunder – immerhin hatte sich die STIKO schon bei der Zulassung der Kinderimpfung ab zwölf Jahren schwergetan und umfassende Studienergebnisse abgewartet. Selbst als sich die Politik schon öffentlich für eine Impfung der Kinder ab Zwölf aussprach, zögerte die STIKO. Insbesondere der Nutzen/Risiko-Faktor verunsichert auch viele Eltern. Da Corona-Infektionen bei Kindern oft mild oder symptomfrei verlaufen, besteht die Befürchtung, dass die Impfung schwerwiegendere Nebenwirkungen zur Folge haben könnte, als die Krankheit selbst. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Laci Perenyi/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare