Mitten in Harburg

Betrunkener geht auf Busfahrer los – jetzt geht‘s für 60 Tage in den Knast!

  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Ein Betrunkener greift vor den Augen der Polizei einen Busfahrer an. Bei der Überprüfung stellen die Beamten fest, dass ein Haftbefehl gegen den Angreifer vorliegt.

Hamburg – Beamte der Bundespolizei beobachteten bei einem Streifgang am frühen Dienstagmorgen 3. August 2021 am Busbahnhof Hamburg-Harburg einen sichtlich betrunkenen Mann, der sich mitten auf der Fahrbahn einem Bus in den Weg stellte.

Stadtbezirk:Harburg
Fläche:161 km²
Vorwahl:040

Polizisten schreiten ein: Festnahme am ZOB Harburg

Als der Busfahrer im Begriff war, auszusteigen, griff der Betrunkene ihn plötzlich an. Anschließend warf der Mann noch sein Smartphone auf den Busfahrer.

Sofort schreiten die Bundespolizisten ein, bringen den Betrunkenen zu Boden und nehmen ihn fest! In Handschellen verfrachten die Polizisten ihn zum Polizeirevier, nehmen Daten auf und durchsuchen den Angreifer.

Die Polizisten haben den gesuchten Mann verhaftet. (Symbolfoto)

Bei der Durchsuchung wird eine kleine Menge Drogen bei dem Mann gefunden, doch damit nicht genug. Fast 2,0 Promille ergibt der Alkoholtest auf der Polizeiwache.

Lesen Sie auch: Mit 140 km/h durch die Innenstadt: Polizei stoppt illegales Autorennen!

Festgenommener wird per Haftbefehl gesucht – 60 Tage Knast

Als die Beamten die Personalien des Mannes überprüfen, stellen sie fest, dass der Mann seit Anfang Juli 2021 per Haftbefehl gesucht wird. Der 26-Jährige hatte eine geforderte Geldstrafe nicht gezahlt, war untergetaucht und hat jetzt noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen zu verbüßen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare