1. 24hamburg
  2. Hamburg

Betrunkener Autofahrer steuert in Schanzenstraße auf Polizisten zu

Erstellt:

Kommentare

Polizei im Einsatz
Polizei (Symbolfoto) © Sebastian Peters

Beinahe kommt es in der Nacht zu einem schweren Unfall: Ein Autofahrer rast mit hoher Geschwindigkeit auf eine Gruppe von Polizisten zu.

Hamburg – Ein betrunkener Fahrer ist in der Hamburger Schanzenstraße mit seinem Auto auf eine Gruppe mit Polizistinnen und Polizisten zugesteuert. Er war zu schnell unterwegs und missachtete Anhaltesignale, wie ein Sprecher der Polizei Hamburg am Sonntagmorgen, 25. September 2022, mitteilte. Es wurde versucht, das Auto zu stoppen. Bei dem Zwischenfall in der Nacht zu Sonntag wurde niemand verletzt.
Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Beinahe-Unfall in der Schanzenstraße: Betrunkener Autofahrer steuert auf Polizisten zu

Mit einem Teleskopschlagstock wurde eine Scheibe des Autos zerbrochen. Es ist der Polizei zufolge aber noch nicht klar, ob dieser Schlag dem Anhalten diente oder ob es in der hektischen Situation aus Versehen passiert ist. Gegen den Fahrer, der mit 1,8 Promille unterwegs war, wird nun ermittelt.  
Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Nach Schanzenfest: Autofahrer rast auf Gruppe von Polizisten zu

Zuvor hatte das traditionelle Schanzenfest in Hamburg stattgefunden. Dabei hatte die Polizei eine unangemeldete Versammlung auflösen müssen, wie ein Sprecher der Polizei in der Nacht mitgeteilt hatte. Unter anderem wurden Flaschen auf Polizisten geworfen und Pyrotechnik gezündet. Eskaliert ist die Situation laut Polizei aber nicht. (nmr/dpa)

Auch interessant

Kommentare