1. 24hamburg
  2. Hamburg

Betrug im Corona-Testzentrum in Hamburg: Frau klaut 11.500 Patientendaten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Eine Frau und drei Männer stehen im Verdacht, ein Testzentrum in Betrugsabsicht eröffnet zu haben. Die Polizei verhindert im letzten Moment eine Zahlung von 130.000 Euro.

Hamburg – Das Betrugsdezernat der Hamburger Polizei ermittelt gegen eine 24-Jährige und zwei 27- und 56-jährige Männer, die verdächtigt werden, ein Corona-Schnelltestzentrum in betrügerischer Absicht betrieben zu haben. Dienstagmorgen vollstreckten die Ermittler vier Durchsuchungsbeschlüsse in Hamburg, teilte die Polizei mit.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Hamburger Gesundheitsamt schließt sechs Corona-Testzentren in zwei Tagen 

Sie wollten 11.500 Coronatests abrechnen: Ermittler verhindern Geldauszahlung

Eine medizinische Assistentin nimmt in einer Teststation mit einem Tupfer einen Abstrich für einen PCR-Test.
(Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, ist die 24-jährige Deutsche verdächtig, an ihrer früheren Arbeitsstelle, einer Hamburger Klinik, Abschriften diverser Patientendaten gefertigt zu haben. Diese Patientendaten nutzten die beiden 27- und 56-jährigen Betreiber eines Corona-Testzentrums in Rothenburgsort in der Folge mutmaßlich, um sie zur Abrechnung von Schnelltests bei der Kassenärztlichen Vereinigung einzureichen. Hierbei gaben sie vermutlich wahrheitswidrig an, im Juli und August 2021 rund 11.500 Personen getestet zu haben.

Betrug um 130.000 Euro: Ermittler durchsuchen Wohnungen von Beschuldigten

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Durch den Zugriff der Ermittler am Dienstagmorgen konnte die Auszahlung von mehr als 130.000 Euro der Kassenärztlichen Vereinigung an die Betreiber des Testzentrums verhindert werden. Im Zuge der Durchsuchungen stellten die Beamten umfangreiches Beweismaterial sicher, welches nun ausgewertet werden muss. Die Ermittlungen des Betrugsdezernats, insbesondere auch zu der Anzahl der tatsächlich im Testzentrum durchgeführten Tests, dauern an. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare