Eine Person schwer verletzt

Rutsch-Unfall: Bulli kracht in Brummi!

Einsatzkräfte der Polizei sperrt die Straße. Feuerwehrfahrzeuge stehen in der Unfallstelle und kümmern sich um die verletzten Personen.
+
Die Polizei sperrte nach dem Unfall auf der B5 die Straße. (Symbolbild/24Hamburg.de)
  • vonSebastian Peters
    schließen

Glatteisunfall auf der Bergedorfer Straße. Brummi-Pilot (58) rutscht quer über die Fahrbahn. Ein Bullifahrer (51) brettert voll rein und verletzt sich schwer!

Hamburg - Am frühen Mittwochmorgen, 07. April 2021, kracht es schwer auf der Bergedorfer Straße im Hamburger Stadtteil Hamm. Als ein LKW-Fahrer (58) mit seinem Sattelzug auf die Bergedorfer Straße auffährt, rutscht er plötzlich weg! Der Lkw-Fahrer verliert die Kontrolle über sein tonnenschweres Gespann.

B5 blockiert! – Lastwagen stellt sich auf Hauptverkehrsader quer

Sein Sattelzug rutscht quer über die Fahrbahn und stellt sich quer. Der Fahrer (51) eines Kleintransporters sieht die gefährliche Situation zu spät und brettert voll in die Seite des Sattelaufliegers. Alarmierte Rettungskräfte der Feuerwehr versorgen vor Ort die beiden Fahrer. Der Fahrer des Lkws will trotz Rückenschmerzen auf eigenen Wunsch nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Der Kleintransportfahrer kommt mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Boberg.

Bergedorfer Straße für mehrere Stunden gesperrt

Aufgrund des schweren Verkehrsunfalles muss die B5 in Fahrtrichtung Innenstadt ab der Horner-Rampe gesperrt werden. Erst gegen 11:00 Uhr gibt die Polizei die Fahrbahn wieder frei. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei Hamburg ermittelt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare