1. 24hamburg
  2. Hamburg

Bei Hamburg: Corona-Ausbruch auf Party mit 1000 Gästen – Massentest!

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Nach der Frostfete in Langeln im Kreis Pinneberg haben sich mehrere Besucher der 3G-Veranstaltung mit dem Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt ruft zu Tests auf.

Pinneberg/Langeln – Am 13. November 2021 wollten die Partygäste auf der beliebten Frostfete in Langeln im Kreis Pinneberg für ein paar Stunden unbeschwert feiern. Und das Coronavirus vergessen. Organisator der Party mit 1000 Besuchern ist der Verein Stockcar Langeln. Gefeiert wurde in der riesigen Einstellhalle des Rappen-Hofs – es galt die 3G-Regel. Nur Genesene, Geimpfte oder Getestete durften laut Veranstalter teilnehmen.

Gemeinde in Schleswig-Holstein:Langeln
Fläche:10,28 km²
Kreis:Pinneberg
Einwohner:598 (31. Dez. 2020) (Statistikamt Nord)
Höhe:19 m

Über 900 Gäste der Frostfete hatten sich laut Kreisverwaltung über die Luca-App registriert, wie die Barmstedter Zeitung berichtet. Doch nun der Schock für die Party-Besucher: Nach der Frostfete wurden mehrere Besucher der Veranstaltung positiv auf das Coronavirus getestet, wie Kreissprecherin Katja Wohlers am Freitag, 19. November 2021, offiziell mitteilte.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Corona-Ausbruch nach Party in Langeln: Das müssen die Gäste jetzt tun

Alle Besucher der Frostfete, die sich über die Luca-App registriert hatten, haben laut Wohlers eine Warnmeldung der App erhalten. Um sämtliche Gäste der Party ausfindig zu machen, bittet das Gesundheitsamt nun um Mithilfe. Wer die Frostfete im Kreis Pinneberg bei Hamburg besucht hat, soll sich umgehend bei einer offiziellen Teststation auf eine Corona-Infektion testen lassen.

Hunderte Menschen tanzen dichtgedrängt in einer Halle.
Nach einer Party mit 1000 Besuchern in der Nähe von Hamburg haben sich mehrere Gäste mit Corona infiziert. (Symbolbild) © IMAGO/Addictive Stock

„Außerdem sollten alle, die sich dort aufgehalten haben, auf ihren Gesundheitszustand achten, um sich bei Krankheitszeichen direkt an ihren Hausarzt zu wenden“, bittet Pressesprecherin Wohlers laut Barmstedter Zeitung. Bei einem positiven Ergebnis muss ein PCR-Test vom Hausarzt oder von einem Testzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung gemacht werden. „Dann folgt die eigenverantwortliche Information der engen Kontaktpersonen sowie das Einhalten der Quarantäne“, so Wohlers. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare