1. 24hamburg
  2. Hamburg

Bahnstreik führt zu S-Bahn-Chaos: So kommen Sie dennoch an Ihr Ziel

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Der bundesweite Bahnstreik der DGL wirkt sich seit gestern massiv auf den S-Bahnverkehr in Hamburg aus. Alternativen, damit Sie ihr Ziel trotzdem erreichen.

Hamburg – Auch Hamburg wird vom Bahnstreik der deutschen Lokführer Gewerkschaft (DGL) massiv betroffen sein. Denn nicht nur Güter- und Fernverkehr stehen still, sondern auch der Nahverkehr, inklusive der S-Bahn wird bestreikt.

Gewerkschaft:Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL)
Gründung:1867
Mitglieder:etwa 36.500 (2021)
Vorsitz:Claus Weselsky
Sitz:Frankfurt am Main

Wie die Mopo berichtet, sei die Gewerkschaft besonders im Bereich der Hamburger S-Bahn besonders gut aufgestellt und habe viele Mitglieder. So gehe man davon aus, dass die allermeisten S-Bahnen am Mittwoch und Donnerstag nicht fahren werden.

Lesen Sie auch: Deutsche Bahn (DB) streikt: Personenverkehr ab Mittwoch betroffen

Bahnstreik in Hamburg führt zu Chaos im Nahverkehr: Welche Alternative gibt es zur S-Bahn?

Welche S-Bahnen konkret vom Streik betroffen sind, ist noch nicht klar und wird sich erst am Mittwochmorgen herausstellen.

Besonders im Bereich der Innenstadt wird durch den Wegfall der S-Bahn mangels Alternativen ein Verkehrschaos erwartet. Hamburger können zwar auf die U-Bahn und Busse umsteigen, doch durch die baustellenbedingte Sperrung der U3 zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Baumwall wird es auch hier schwierig.

Eine S-Bahn im Hamburger Hauptbahnhof
Zahlreiche Zugausfälle werden erwartet (Symbolbild) © DPA/Georg Wendt

Alternativen für Hamburger, die nicht auf das eigene Auto zurückgreifen können, wären beispielsweise aber auch der Ridesharing Dienst MOIA oder eines der Zahlreichen Car-Sharing angebote in der Hansestadt.

Bahnstreik in Hamburg – Mindestens zwei Tage Streik

Für mindestens zwei Tage soll der Bahnverkehr in Deutschland durch den Streik lahmgelegt werden. Gestartet wird am Dienstag um 19:00 Uhr damit, die Arbeit im Güterverkehr niederzulegen. Ab 2:00 Uhr am Mittwoch folgt dann der Personenverkehr. Der Streik soll am 13. August um 2:00 Uhr enden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare