1. 24hamburg
  2. Hamburg

Mann vor S-Bahn geschubst? Mordkommission ermittelt am Bahnhof Ohlsdorf

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die Polizei hat vor Ort die Ermittlungen übernommen.
Die Polizei hat vor Ort die Ermittlungen übernommen. © Elias Bartl

Ein Mann wurde am Dienstagnachmittag von einer S-Bahn erfasst und tödlich verletzt. Die Mordkommission hat nun die Ermittlungen am Bahnhof Ohlsdorf übernommen.

Hamburg – Am Bahnhof Hamburg-Ohlsdorf ist am Dienstagnachmittag ein Mann von einer S-Bahn erfasst und tödlich verletzt worden. Passanten alarmierten gegen kurz nach 16:00 Uhr die Rettungskräfte. Weitere Augenzeugen zogen den Mann aus dem Gleisbett und versuchten Erste Hilfe zu leisten, bis die Rettungskräfte vor Ort waren. Trotz größter Bemühungen der Retter, verstarb der Mann noch am Bahnsteig.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Nach brutaler Attacke auf Jugendliche – vier Zirkusmitarbeiter festgenommen

Polizeieinsatz in Hamburg: Sperrung am Bahnhof Ohlsdorf

Rund ein Dutzend Augenzeugen mussten am Bahnhof Ohlsdorf von Notfallseelsorgern betreut werden. Zuvor war der Tote mit seinem Fahrrad am Bahnsteig unterwegs gewesen. Dort sei er mit einer weiteren Person zusammengestoßen und anschließend zwischen Bahn und Bahnsteig geraten. Nachdem die Polizei Videoaufnahmen des Bahnsteiges begutachtet haben, übernimmt vorerst die Mordkommission der Hamburger Polizei die Ermittlungen. Es kann möglicherweise nicht ausgeschlossen werden, dass der Mann vor den Zug geschubst wurde.

Auch interessant

Kommentare