1. 24hamburg
  2. Hamburg

Autofahrerin zwingt Bus zur Notbremsung: drei Verletzte in der City

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Drei Menschen wurden bei der Notbremsung verletzt.
Drei Menschen wurden bei der Notbremsung verletzt. © Elias Bartl

Bei einer Notbremsung eines Linienbusses auf der Edmund-Siemers-Allee wurden am Samstagmittag drei Fahrgäste leicht verletzt.

Hamburg – Durch den Versuch einer Autofahrerin, illegal auf der Edmund-Siemers-Allee zu wenden, musste die Fahrerin eines Busses am Mittag eine Notbremsung einleiten. Gegen kurz nach 12 Uhr verständigt die Fahrerin eines Busses der Linie 5 den Notruf. Mitten auf der sechsspurigen Edmund-Siemers-Allee versuchte eine Autofahrerin über die Busspur zu wenden und übersah dabei womöglich den Linienbus.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Stau auf der Edmund-Siemers-Allee: Autofahrerin zwingt Bus zur Notbremsung

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Die Busfahrerin musste eine Notbremsung einleiten. Dabei stürzten einige Fahrgäste zu Boden und verletzten sich. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Rettungswagen an und versorgte die Verletzten. Die Polizei hat vor Ort Augenzeugen befragt und die Ermittlungen zum genauen Hergang aufgenommen. Durch den Einsatz staute sich der Verkehr am Samstagmittag bis zu Kennedybrücke.

Auch interessant

Kommentare