1. 24hamburg
  2. Hamburg

Autobatterie in Badewanne gelagert – zwei Verletzte

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Ein Rettungswagen auf dem Weg zu einem nächtlichen Einsatz
Zwei Menschen wurden in Jenfeld verletzt. (Symbolbild) © Achim Duwentäster / Imago

Dass man eine Autobatterie nicht in der Badewanne lagern sollte, mussten zwei Bewohner eines Hochhauses erst lernen. Beide kam wegen Atemwegsreizungen in eine Klinik.

Hamburg – Zwei Bewohner eines Hochhauses in Hamburg-Jenfeld haben in ihrer Badewanne eine Autobatterie gelagert und wurden verletzt. Wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte, klagten die 19-Jährige und der 28-Jährige am Donnerstagabend über Atemprobleme.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Feuerwehreinsatz in Jenfeld: Zwei verletzte in Hochhaus

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Die schwefelige Säure aus der Autobatterie war ausgelaufen, woraufhin die Bewohner die Feuerwehr und den Giftnotruf riefen. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Batterie und lüftete die Wohnung. Die beiden Bewohner kamen wegen ihrer Atemwegsprobleme in ein Krankenhaus. (DPA)

Auch interessant

Kommentare