1. 24hamburg
  2. Hamburg

Autobahn-Sperrungen in Hamburg: A1 und A255 am Wochenende dicht

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Es nimmt kein Ende: In und um Hamburg regieren Stau und Verkehrschaos. Dieses Wochenende trifft es wieder die Autobahnen. Auf der A1 und der A255 gibt‘s Sperrungen.

Hamburg – Das Ergebnis ist immer identisch: Hamburg steht! Also zumindest diejenigen, die in und um die Hansestadt Hamburg herum versuchen, mit dem Auto von A nach B zu kommen. Denn die Stadt von Alster und Elbe hat sich in den zurückliegenden Wochen und Monaten zu so etwas wie der Stau-Hauptstadt Nummer eins entwickelt. Schuld: die vielen Baustellen in Hamburg. Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) hat schon angekündigt: Hamburg wird jahrzehntelang eine Dauerbaustelle sein.

Wenig rosige Aussichten. Und nicht nur in der Stadt, sondern auch auf den Autobahnen um Hamburg herum, geht mal wieder nichts. An diesem Wochenende steht der Verkehr auf gleich zwei Autobahnen. 24hamburg.de verrät, wo.

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Einwohner:1,841 Millionen
Bürgermeister:Peter Tschentscher (SPD)

Autobahn-Sperrungen in Hamburg: Das passiert auf der A1 und der A255

Nachdem es in der jüngeren Vergangenheit schon den Eindruck gab, dass der Hamburger Senat sich wenig um die Probleme der Autofahrerinnen und Autofahrer kümmert und das Motto „Wer im Stau steht, ist selbst schuld“ propagiert, haben die Hamburgerinnen und Hamburger zuletzt in Altona das nächste Stau-Chaos erlebt – und das setzt sich diesmal außerhalb der Stadt auf der A1 und der A255 fort. Zuletzt hatte es den Verkehrs-Albtraum auf der A7 gegeben.

Auf der Autobahn A1 hat sich ein Stau gebildet. Oben links eingeklinkt im weißen Kreis: Ein Autofahrer, der sich am Steuer aufregt.
Auf zwei Autobahnen in und um Hamburg kommt es an diesem Wochenende zu Sperrungen, Staus und Verkerhs-Chaos. (24hamburg.de-Montage) © Rüdiger WÖlk/imago & Westend61/imago

Diesmal gibt am Samstag, 20. November 2021, und Sonntag, 21. November 2021, Sperrungen wegen Schäden am Brückenbauwerk der B75 über der A255. Um dort zu verhindern, dass Bauwerk von der Brücke im Winter abplatzt, müssen oberflächliche Risse saniert werden. Dafür ist die A255 am 20. November zwischen 7 und 18 Uhr in Richtung Norden gesperrt. Autofahrer in Richtung Hamburg-Zentrum werden hinter dem Autobahndreieck Norderelbe über die Parallelfahrbahn der A255 geführt.

A1 und A255 gesperrt: In diesem Zeitraum steht der Verkehr auf den Autobahnen still

Auch, wer mit dem Fahrtziel B75 auf der A1 aus Richtung Lübeck unterwegs ist, muss sich darauf einstellen, dass es an einer gewissen Stelle nicht mehr weitergeht. Denn die A1 ist dort von 7 bis 18 Uhr am gesamten Wochenende gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Hamburg-Stillhorn bis zur Anschlussstelle B75 bei Hamburg Wilhelmsburg-Süd (Kornweide).

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Der Verkehr auf der A1 aus Lübeck in Richtung Hamburg-Zentrum über die A255 ist von der Sperrung allerdings nicht betroffen. Die B75 ist am Samstag und Sonntag von 7 bis 18 Uhr in Fahrtrichtung Hamburg-Zentrum im Bereich der Verbindungsrampe auf Höhe der Anschlussstelle Hamburg-Elbinsel auf einem Streifen befahrbar.  

Am Sonntag ist dann die A255 Richtung Süden von 7 bis 18 Uhr gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Hamburg-Wilhelmsburg Süd (Kornweide), die zur Anschlussstelle Hamburg-Stillhorn umgeleitet wird. Wer Bremen und Lübeck als Ziel hat, fährt bei der Anschlussstelle Hamburg-Stillhorn auf die A1.  * 24hamburg.de ist Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare