1. 24hamburg
  2. Hamburg

Auto rast unter LKW: tödlicher Unfall auf der A1 bei Harburg

Erstellt:

Von: Johannes Nuß

Kommentare

Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr sethen an einer Unfallstelle auf der Autobahn A1 bei Hamburg-Harburg.
Auf der Autobahn A1 hat sich am Montagnachmittag zwischen Maschener Kreuz und Hamburg-Harburg ein heftiger Unfall ereignet. Aus noch ungeklärter Ursache war ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug und einen LKW gerast. © Sebastian Peters

Nach einem tödlichen Unfall auf der Autobahn A1 zwischen Maschener Kreuz und Hamburg-Harburg ist die Fahrbahn Richtung Hamburg voll gesperrt, wird aber bald wieder freigegeben.

Update von Montag, 24. Oktober 2022, 21:43 Uhr: Hamburg – Inzwischen konnte der Leichnam des verunglückten Autofahrers auf der Autobahn A1 bei Harburg geborgen werden. Derzeit ist die Autobahn weiterhin vollgesperrt. Nach Polizeiangaben soll aber in Kürze ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden.

Erstmeldung von Montag, 24. Oktober 2022, 19:04 Uhr: Hamburg – Nach einem tödlichen Unfall auf der Autobahn A1 zwischen dem Maschener Kreuz und Hamburg-Harburg ist die Fahrbahn in Fahrtrichtung Hamburg aktuell komplett gesperrt. Aktuell staut sich der Verkehr auf mehrere Kilometer, wie lange die Sperrung dauern wird konnte die Polizei am Abend noch nicht absehen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Auto rast unter LKW: Autobahn A1 in Fahrtrichtung Hamburg voll gesperrt – Fahrer stirbt noch an Unfallstelle

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Wie es heißt, sei ein PKW aus bislang noch ungeklärter Ursache gegen einen LKW geprallt und klemmt nun unter dem Lastwagen fest. Der Fahrer des Autos verstarb nach übereinstimmenden Medienberichten noch an der Unfallstelle, über den Zustand des Lkw-Fahrers ist laut Mopo nichts bekannt.

Auto rast unter LKW: Autobahn A1 in Fahrtrichtung Hamburg voll gesperrt – Fahrer stirbt noch an Unfallstelle

Im Fahrzeug ist aktuell eine Person eingeklemmt. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei Hamburg sind vor Ort im Einsatz und versuchen die verunglückte Person aus dem Wrack zu befreien. Wie lange die Fahrbahn gesperrt werden muss, ist aktuell nicht absehbar.

+++ Der Text wurde am Montag, 24. Oktober 2022, gegen 20:11 Uhr aktualisiert. +++

Auch interessant

Kommentare