1. 24hamburg
  2. Hamburg

Auto nimmt Linienbus die Vorfahrt – Unfallfahrer flüchtet

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Das Fahrzeug durchbrach nach dem Unfall einen Zaun und krachte gegen eine Halle
Das Fahrzeug durchbrach nach dem Unfall einen Zaun und krachte gegen eine Halle © Blaulicht-News.de

Nach einem Unfall mit einem Linienbus ist der mutmaßliche Unfallverursacher geflüchtet. Die Feuerwehr war zunächst mit einem Großaufgebot vor Ort im Einsatz.

Hamburg – Großer Schreck am frühen Samstagabend, 24. September 2022, in Hamburg-Eidelstedt. Gegen 19:30 Uhr meldet ein Busfahrer einen Unfall mit einem PKW. Auf Höhe der Kreuzung Deepenbrook Ecke Holsteiner Chaussee ist es zur Kollision mit einem Fahrzeug gekommen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: Nach Unfall auf der Holsteiner Chaussee – Unfallfahrer flüchtet

Zuvor soll der Fahrer dem Bus die Vorfahrt genommen haben. Anfänglich war es unklar, wie viele Personen verletzt wurden. Zur Sicherheit löste die Feuerwehr Hamburg einen Großalarm aus. Zahlreiche Rettungsfahrzeuge und mehrere Löschfahrzeuge rückten an. Vor Ort die Verwunderung.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Es gibt keine Verletzt. Im Bus wurde keine Person durch den Unfall verletzt. Aus dem Fahrzeug offenbar auch nicht. Der Fahrer hat sich, nachdem das Fahrzeug noch einen Zaun durchbrochen hatte, sich von der Unfallstelle entfernt. Die Feuerwehr konnte daher die Einsatzstelle zügig wieder verlassen. Nun ermittelt die Polizei Hamburg, wohin der Fahrer so plötzlich verschwunden ist.

Auch interessant

Kommentare