1. 24hamburg
  2. Hamburg

Auto geht lichterloh in Flammen auf: Polizei Hamburg ermittel wegen Brandstiftung

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Ein Auto brennt komplett im Hamburger Stadtteil Rothenburgsort.
Der VW steht in Vollbrand. © Elias Bartl

Brandeinsatz für die Feuerwehr in Rothenburgsort. Am Abend brennt plötzlich ein geparkter VW. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Hamburg – Am Donnerstagabend, gegen 19:30 Uhr gehen mehrere Notrufe in der Leitstelle der Hamburger Feuerwehr ein. Anwohner der Stresowstraße in Rothenburgsort sehen hohe flammen an der Straße und hören es immer wieder laut knallen, ein geparktes Auto steht in Flammen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Elektroroller setzt Lokal in Brand! Feuer in Hamburger Kultkneipe „Eichen Eck“

Auto brennt in Rothenburgsort: Feuerwehr im Einsatz

Sofort wird die ortsansässige Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Auf dem Weg zum Feuerwehrhaus fährt ein Einsatzleiter der Feuerwehr bereits an dem brennenden Auto vorbei. Er sieht nach eigenen Angaben deutlich, wie sich das Feuer von einem Vorderreifen aus ausbreitet.

Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort eintreffen, steht der Wagen dann bereits in Vollbrand. Trotz sofortigem Löscheinsatz wird das Auto zum Totalschaden.

War es ein Brandanschlag? Polizei Hamburg ermittelt

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Ein Auto steht nach einem Brandanschlag als total Schaden am Straßenrand.
Am Ende bleibt das Auto als Totalschaden zurück. © Elias Bartl

Die Polizei geht laut Aussage der Beamten vor Ort nicht von einem technischen Defekt aus, sondern von Brandstiftung. Warum es genau diesen Wagen traf, ist bisher unklar.

DIe weiteren Ermittlungen in dem Fall übernehmen die Experten der Brandermittlung der Hamburger Polizei. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare