1. 24hamburg
  2. Hamburg

Ausbau (fast) abgeschlossen: HVV-Linie U1 hält ab heute wieder in Alsterdorf

Erstellt:

Von: Steffen Maas

Kommentare

Nachdem die Schalterhalle der Haltestelle Alsterdorf vollständig saniert ist, hält die U-Bahnlinie U1 dort ab Freitag wieder. Fast abgeschlossen ist auch der barrierefreie Ausbau.

Hamburg – „Eine gute Nachricht für Fahrgäste“ nannte es Gesamtprojektleiter Stephan Schanzenbach von der Hamburger Hochbahn vor zwei Wochen, dass die U-Bahnen der U1-Linie wieder die komplette Strecke befahren. Ab Freitag, 30. September 2022, gibt es dann noch bessere Nachrichten für Passagiere in Hamburgs Norden: Weil die Umbauten zum barrierefreien Zugang der Haltestelle Alsterdorf abgeschlossen sind, halten die Bahnen dort auch wieder.

Mit der jetzt abgeschlossenen umfassenden Sanierung der Schalterhalle sind Maßnahmen abgeschlossen, die seit dem 4. April 2022 für Unregelmäßigkeiten im Bahnverkehr führten. Nicht nur unrgelmäßg, sondern gar nicht fährt vom 1. Oktober an am ersten Oktober-Wochenende die Linie S21 der S-Bahn Hamburg zwischen Berliner Tor und dem Hauptbahnhof Hamburg.

Name:U1
Länge:55,3 Kilometer
Verlauf:Norderstedt (S-H) nach Ohlstedt bzw. Großhansdorf (S-H)
Anzahl Stationen:47

HVV U1-Bahnlinie in Hamburg: Drei Monate gar kein Verkehr – dann ohne Halt in Alsterdorf

Grund für de Unregelmäßigkeiten auf der HVV-Linie U1 waren großflächige Bauarbeiten, die den barrierefreien Zugang zur HVV-Haltestelle Alsterdorf gewährleisten sollen. Einen Löwenanteil hatte hier der Abriss des Bahnsteiges, damit er erhöht wieder aufgebaut werden konnte. Ebenfalls hinzugefügt wurde ein taktiles Leitsystem. „Das war Voraussetzung, damit die U1 wieder fahren kann“, teilte Stephan Schanzenbach mit.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Als diese Arbeiten am 15. September 2022 abgeschlossen waren, hatte die U1 – „Deutschlands längste U-Bahn“ – nach drei Monaten endlich wieder freie Bahn im HVV-Gebiet. Doch aufgrund aufwendiger Sanierungsarbeiten in der Schalterhalle der Haltestelle, die verhinderten, dass Fahrgäste auf den Bahnsteig gelangen konnten, raste die U1 in den letzten zwei Wochen nur an Alsterdorf vorbei. Damit ist jetzt Schluss und es herrscht wieder Regelbetrieb auf der HVV-Linie.

HVV: Barrierefreier Zugang zur U1 in Alsterdorf fast geschafft – Aufzug geht erst 2023 in Betrieb

Auf den Regelbetrieb der HVV-Linie U1 müssen Gäste bei einer weiteren abgeschlossenen Baumaßnahme noch warten: Im Zuge des barrierefreien Ausbaus wird auch ein Aufzug installiert. Den können die täglich rund 14.000 Fahrgäste aber erst im Frühjahr 2023 nutzen, wenn er offiziell in Betrieb genommen werden soll.

U-Bahnhaltestelle Alsterdorf Hamburg Bauarbeiten
Arbeiten an der Schalterhalle verhinderten, dass Fahrgäste an der Haltestelle Alsterdorf auf den neuen Bahnsteig und zur U1 gehen konnten. (Archivfoto) © Lobeca/Imago

Umbauten für einen barrierefreien Zugang gab es ebenfalls an der Haltestelle Hudtwalckerstraße. Auch hier ist – neben dem bereits erhöhten Bahnsteig und einem taktilen Leitsystem – ein Aufzug geplant sowie ein zweiter Zugang, der den nördlichen Teil der Haltestelle besser erschließt. Die komplette Fertigstellung des Umbaus ist an der HVV-Haltestelle Hudtwalckerstraße für Herbst 2023 geplant.

„Mit Fertigstellung der Arbeiten wird der gesamte Westast der U1 uneingeschränkt barrierefrei zugänglich sein, im gesamten HVV-Netz sind es dann 95 Prozent der U-Bahn-Haltestellen“, freuen sich die Verantwortlichen der Hochbahn.

Auch interessant

Kommentare