1. 24hamburg
  2. Hamburg

Auf der Reeperbahn: Tanzeinlage endet im Krankenhaus – Mann stürzt 3 Meter von Gerüst

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Sanitäter und Feuerwehrleute versorgen einen bewusstlosen Mann auf der Hamburger Reeperbahn.
Sanitäter und Feuerwehrleute versorgen den bewusstlosen Mann. © Elias Bartl

Einsatz für die Sanitäter der Feuerwehr auf der Reeperbahn. Ein 29-Jähriger stürzt nach einer Tanzeinlage von einem Baugerüst und bleibt bewusstlos liegen.

Hamburg – Schock am späten Freitagabend für die Besucher der Reeperbahn auf St. Pauli. Vor den Augen Hunderter Partygänger tanzt ein Mann bei Regen auf einem Baugerüst gegenüber der Davidwache. In einem Moment der Unachtsamkeit rutscht der 29-Jährige ab und stürzt drei Meter in die Tiefe. Bewusstlos bleibt er am Boden liegen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Elektroroller setzt Lokal in Brand! Feuer in Hamburger Kultkneipe „Eichen Eck“

Einsatz auf der Reeperbahn: Mann stürzt von Gerüst und bleibt bewusstlos auf dem Gehweg liegen

Augenzeugen und Polizisten eilen herbei, leisten Erste Hilfe und wählen den Notruf 112. Ein Rettungswagen, Löschfahrzeug der Feuerwehr und ein Notarzt werden alarmiert, die den Verletzten noch vor Ort versorgen. Schaulustige drängen sich an der Absperrung und beobachten wie der Verletzte abtransportiert wird.

Nach Unfall auf der Reeperbahn: Mann wird verletzt in Klinik transportiert

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Während der Versorgung im Rettungswagen kommt der Mann wieder zu Bewusstsein. Um genau festzustellen, wie schwer der Mann verletzt ist, transportieren die Sanitäter und der Notarzt den 29-Jährigen in eine Klinik. Im Krankenhaus wird der Mann noch in der Nacht stationär aufgenommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare