Familienstreit als Auslöser

Auf der Reeperbahn: Auto rast über Bürgersteig und fährt auf Menschen zu

Der Mercedes fährt auf dem Bürgersteig direkt vor einem Kiosk.
+
Auf den Bürgersteig sieht man noch die Markierungen der Polizei.
  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Unfall oder Absicht? Ein Auto fährt auf der Reeperbahn auf den Bürgersteig. Scheinbar in Folge von Streitigkeiten. Der Fahrer fährt offenbar auf seinen Bruder zu!

Hamburg – Einsatz für die Polizei Hamburg am Montagabend, 11. Oktober 2021, gegen 20:20 Uhr. Mitten auf der Reeperbahn, direkt vor dem Kiosk „Non Stop Shop“, fährt plötzlich ein Mercedes auf den Bürgersteig.

Unfall auf der Reeperbahn? Scheinbar ist der Fahrer mit Absicht auf den Bürgersteig gefahren!

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Unfall an der Amsinckstraße: Frau von Auto überrollt und schwer verletzt

Dann streift der Fahrer (48) mit seinem Fahrzeug einen Laternenmast. Nur durch großes Glück bleibt das Fahrzeug wenige Zentimeter vor einer Menschengruppe, die auf einer Bank sitzt, stehen. Doch der Fahrer des Fahrzeuges hat offenbar nicht die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Er lenkt den Mercedes mutmaßlich mit voller Absicht auf den Bürgersteig. Der Fahrer soll gezielt auf ein Familienmitglied gesteuert haben und verletzte schließlich seinen Bruder (42) am Bein. Ebenfalls soll auch ein Schraubendreher als Waffe eingesetzt worden sein. Der genaue Tathergang ist aber noch unbekannt.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Durch diese Laterne ist das Fahrzeug glücklicherweise abgelenkt worden.

Eine zufällige Kollision mit einer Laterne verhindert auf der Reeperbahn offenbar schlimmeres

Der Vorfall auf der Reeperbahn scheint das Ergebnis eines längeren Familienstreits gewesen zu sein. Doch nur um ein paar Zentimeter wären Unschuldige zu Schaden gekommen. Die Kollision mit der Laterne hat vermutlich das Leben Unschuldiger gerettet. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare