1. 24hamburg
  2. Hamburg

Auf der Elbe: Feuerwehr rettet zwei Personen und Motorboot aus Sturmfront

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Das Gewitter zog über die Elbe bei Finkenwerder.
Das Gewitter zog über die Elbe bei Finkenwerder © Sebastian Peters

Starker Wind, Blitze und Regen sorgten für einen Einsatz auf der Elbe. Ein Motorboot geriet in Not. Zwei Personen und das Boot wurden gesichert. Keiner verletzt.

Hamburg – Sturm, starker Regen, Wind und Blitze. Eine Mischung, die eigentlich nicht zum Bootfahren einlädt. Dennoch waren am Mittwoch, 17. August 2022, zwei Personen mit ihrem Motorboot auf der Elbe am Mühlenberger Loch unterwegs. Ob die Skipper durch das Unwetter überrascht wurden, ist unklar.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Feuerwehreinsatz auf der Elbe: Motorboot während Gewitter in Not – Motorausfall!

Allerdings sorgten die starken Winde dafür, dass die Motorbootfahrer in eine gefährliche Notlage gerieten. Gegen 20:30 Uhr fiel plötzlich der Motor aus. Das mit zwei Personen besetzte Motorboot geriet in Seenot. Großeinsatz!

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Diverse Einsatzfahrzeuge rückten an. Darunter auch diverse Rettungsboote der Feuerwehr Hamburg. Die waren erst wenige Stunden zuvor ebenfalls auf der Elbe im Einsatz. Auf einer Hadag-Fähre sollte ein Feuer im Maschinenraum ausgebrochen sein. Glücklicherweise sorgte nur eine kaputte Hydraulikleitung für den Alarm. Die Fähre, besetzt mit 200 Personen, musste dennoch evakuiert werden. Verletzt wurde bei dem Feueralarm niemand.

Weitere Blaulicht-Meldungen aus Hamburg: Mann in Elbe gesichtet: Taucher suchen erneut nahe Elbphilharmonie

Auch bei dem in Not geraten Motorbootfahrern auf der Elbe wurde schlussendlich niemand verletzt. Das Motorboot wurde von der Freiwilligen Feuerwehr in einen sicheren Hafen geschleppt. Nach rund 45 Minuten konnte der Einsatz im strömenden Regen beendet werden.

Auch interessant

Kommentare