Polizei im Großeinsatz

Angst vor Übergriffen! AFD sagt Wahlparty in Hamburg ab

AFD Wahlparty in Hamburg-Wilhelmsburg abgesagt
+
Die Polizei Hamburg schützt die angedachte Wahlparty der AFD mit einem Großaufgebot.
  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Um die Wahlergebnisse der Bundestagswahl 2021 zu feiern, wollte sich die Hamburger AFD in Wilhelmsburg treffen. Doch die Party wurde abgesagt. Angst vor Übergriffen!

Hamburg – Mit Spannung werden die Wahlergebnisse und erste Hochrechnungen der Bundestagswahl 2021 erwartet. Die Hamburger AFD hatte diesbezüglich eine Wahlparty am Ernst-August-Deich in Hamburg-Wilhelmsburg geplant.

Bundestaktwahl 2021 in Hamburg: AFD sagt Wahlparty in Wilhelmsburg ab!

Doch es kommt anders als erwartet. Die Hamburger Antifa hatte zum Stören der Veranstaltung aufgerufen. Zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei Hamburg rücken an und schützen den Wohnort der AFD-Bezirkspolitikerin Nicole Jordan. Mit Wasserwerfern, Polizeipferden und Polizeihunden wird das Grundstück weiträumig abgeschirmt.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Wahlparty in Wilhelmsburg abgesagt – AFD-Frau Jordan auf dem Weg in der Innenstadt

Frau Nicole Jordan (AFD) hat Wilhelmsburg mit einem Taxi verlassen.

Gegen 16:30Uhr wurde die geplante AFD-Party in Wilhelmsburg abgesagt, berichtet die Hamburger Morgenpost. Einsatzkräfte mit Polizeihunden sind dennoch weiterhin vor Ort im Einsatz. Ob die Party ersatzweise an einen anderen Ort stattfindet, ist unbekannt.

Kurz nach dieser Bekanntmachung hat die AFD-Frau Nicole Jordan den Ort in einem Taxi verlassen. Ihr Fahrziel, so sagt es Frau Jordan, sei die Hamburger Innenstadt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare