1. 24hamburg
  2. Hamburg

Dienstreisen: Andy Grote nutzt das Flugzeug am häufigsten – die Grünen kaum

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Die Senatsmitglieder entscheiden selbst, mit welchem Verkehrsmittel sie Dienstreisen antreten. Auch innerdeutsche Flüge gefragt – besonders bei Andy Grote.

Hamburg – Die Hamburger Senatorinnen und Senatoren stehen naturgemäß nicht so sehr im bundesweiten öffentlichen Fokus, wie Kabinettsmitglieder der Regierung Scholz oder Amtskollegen aus bevölkerungsreicheren Bundesländern. Doch auch wenn Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) oder sein nordrhein-westfälischer Amtskollege Herbert Reul (CDU) in Deutschland bekannter sein dürften; auch die Hamburger Regierungsmitglieder sind deutschlandweit anzutreffen.

Zwar ist deren politisches Wirken nur auf die Hansestadt beschränkt; doch um beispielsweise an Konferenzen mit den Kollegen aus anderen Bundesländern teilzunehmen, reisen auch die Hamburger. Welche Verkehrsmittel für die Dienstreisen gewählt werden, steht den Amtsträgern frei. Wie oft die Wahl auf das Flugzeug auch bei innerdeutschen Reisen fällt und welches Kabinettsmitglied der Regierung Tschentscher am häufigsten fliegt, ergab nun die Antwort auf eine Kleine Anfrage an den Hamburger Senat.

Name:Senat der Freien und Hansestadt Hamburg
Gemäß Verfassung:Executives Verfassungsorgan
Vorsitz (Präsident des Senats):Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD)
Mitglieder:Präsident und 11 Senatoren (verfassungsmässig auf 12 begrenzt)

Senat Hamburg: Flugreisen verdoppelt im Vergleich zum Corona-Jahr 2021

Während, wie das Hamburger Abendblatt berichtet, im gesamten Jahr 2021 der gesamte Senat nur auf 10 innerdeutsche Flugreisen kommt; haben die Senatorinnen und Senatoren Hamburgs in den sieben Monaten von Dezember 2021 bis Mitte Juli 2022 bereits doppelt so viele innerdeutsche Flüge zurückgelegt. 20-mal, schreibt die Hamburger Zeitung, sind die Regierungsmitglieder im genannten Zeitraum bereits geflogen. Die Steigerung ist dabei auf den Rückgang der Corona-Pandemie und damit verbundener Häufung von Terminen zurückzuführen. Allerdings: Wie der Senat mitteilte, werden jeweils Hin- und Rückflug gesondert erfasst. Aus einer Reise werden in der Statistik also zwei Flüge.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Hamburger Senat: Andy Grote fliegt am meisten – Grüne erst nach SPD-Quartett

Mit zehn Flügen seit Anfang 2021 führt Innensenator Andy Grote (SPD) die Hamburg-weite Liste an. Sechs dieser Flüge wurden innerhalb Deutschlands zurückgelegt. Die Behörde Grotes teilte dazu mit, dass diese wegen Ministerkonferenzen in Süddeutschland angetreten wurden. Auf dem geteilten zweiten Platz folgen Bürgermeister Peter Tschentscher und Finanzsenator Andreas Dressel (beide SPD), die jeweils sechsmal das Flugzeug zum Reisen nutzten. Während jedoch Tschentscher ausnahmslos ins Ausland flog, nutze Dressel auch zweimal für innerdeutsche Reisen das Flugzeug. Mit vier Flügen im genannten Zeitraum von eineinhalb Jahren belegt Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) den dritten Platz.

Erst dann folgen mit der Zweiten Bürgermeisterin Katharina Fegebank und Umweltsenator Jens Kerstan Grüne-Politiker. Beide flogen seit Jahresbeginn 2021 zweimal, beide nutzen jeweils das Flugzeug für Auslandsreisen.

Alle anderen Senatsmitglieder haben in dem untersuchten Zeitraum nicht aufs Flugzeug zurückgegriffen.

Hamburger Senat informiert über bevorstehende Maßnahmen während der Corona-Pandemie Er
Nutze am häufigsten aller Hamburger Senatsmitglieder das Flugzeug für Dienstreisen. Sport- & Innensenator Andy Grote (SPD) (Archivbild) © Chris Emil Janssen / Imago

Öfter als Politiker: Staatsräte und Leiter städtischer Unternehmen bis zu 170 Mal geflogen

Deutlich öfter ergab die Senatsantwort als Regierungsmitglieder flogen Staatsrätinnen und -räte: nämlich 22-mal alleine im Jahr 2022. Leiter von öffentlichem Unternehmen – dazu gehören etwa Hamburg Messe & Congress, Bäderland, die Hochbahn, SAGA, Stadtreinigung, Sprinkenhof und HHLA bereits ganze 169 Mal.

Flugreisen von Senatsmitgliedern: Diese Kosten werden erstattet

Auch wenn die Politiker ihr Transportmittel selbst wählen können, an Vogaben müssen sie sich dennoch halten: So muss die dienstliche oder wirtschaftliche Notwendigkeit der Flüge gewährleistet sein, schreibt das Abendblatt. Auch werden nicht alle Kosten erstattet: auf innerdeutschen und innereuropäischen Flugreisen nur die Kosten für die niedrigste Klasse, bei außereuropäischen Flügen auch die einer höheren Komfort- / Preiskategorie.

Auch interessant

Kommentare