Polizei zeigt Präsenz

An der Alster: Polizeipferde auf Corona-Streife

  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

Einsatz für die Reiterstaffel der Polizei Hamburg. Nach den Corona-Nächten zeigt die Polizei mit ihren Pferden Asterix, Ufi und Westside Präsenz an der Alster.

Hamburg – Wie angekündigt hat die Hamburger Polizei am Wochenende starke Präsenz gezeigt. Dennoch musste die Polizei Hamburg in der Nacht auf Freitag eine größere Menschenansammlung in Hamburg-Ottensen auflösen.

Die drei Polizeipferde Asterix (6), Ufi (9) und Westside (12) werden auf einem Parkplatz an der Alster für den Dienst fertig gemacht. (24hamburg.de-Montage)

Nach Party-Wochenende: Polizei Hamburg zeigt weiter Präsenz

Obwohl die Polizei in Ottensen sogar einen Wasserwerfer vorgefahren hatte, mussten die Kräfte auch Samstagnacht, 05. Juni 2021, eine größere Party im Hamburger Stadtpark auflösen! Die hauptsächlich Jugendlichen feierten und tranken dort ohne den nötigen Corona-Abstand.

Auch das gehört dazu: Nachwuchsförderung! (24hamburg.de-Montage)

Am Sonntag, 6. Juni 2021, zeigen die Einsatzkräfte weiter Präsens. Mit den Polizeipferden Asterix (6), Ufi (9) und Westside (12) ging es für die Einsatzkräfte auf Pferde-Streife an der Alster.

Zuerst Nachwuchsförderung, danach Streifendienst – Polizeipferde sorgen für Aufmerksamkeit in Hamburg

Ganz zur Begeisterung der Kleinsten. Als die Polizei die Pferde aus dem Transporter holt, kommen schnell Kinder angelaufen. Ganz nach den Motto „Nachwuchsförderung“ konnten die Kleinsten die Pferde streicheln und die Einsatzkräfte ausfragen.

Nach der Fragerunde startet die Pferdestaffel ihren Streifendienst. (24hamburg.de-Montage)

Nach einer kurzen Fragerunde satteln die Polizisten die Pferde und starten ihre Corona-Streife an der Alsterpromenade im Hamburger Stadtteil Harvestehude. Immer im Blick: die Einhaltung der Corona-Regeln. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sebastian Peters

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare