Jetzt wird’s ungemütlich

Amtliche Warnung vor Sturmflut und Wind! Erster Herbststurm bedroht Hamburg

  • Natalie-Margaux Rahimi
    VonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) und der Sturmflutwarndienst sind sich einig: Ein Herbststurm zieht mit Gefahr richtung Hamburg, vermutlich inklusive Sturmflut!

Hamburg – Was sich schon länger so anfühlt, ist nun auch offiziell. Es ist Herbst! Am 22. September 2021 war kalendarischer Herbstanfang*. Und pünktlich zu diesem Ereignis macht sich auch der erste Herbststurm der Saison auf den Weg in die Hansestadt Hamburg. Ab Donnerstag, 23. September 2021, müssen Hamburgerinnen und Hamburger sich auf ungemütliches Wetter einstellen. Es gilt sowohl eine Unwetterwarnung als auch eine Sturmflutwarnung.

Behörde in Deutschland:Deutscher Wetterdienst (DWD)
Hauptsitz:Offenbach am Main
Gründung:1952
Aufsichtsbehörde:Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Sturmflutwarnung für Hamburg: Der erste Herbststurm des Jahres bringt Wind und Regen – DWD warnt vor Böen

Für den späten Donnerstagnachmittag beziehungsweise frühen Donnerstagabend besteht für die Hamburger Elbgebiete eine Sturmflutwarnung. Laut Sturmflutwarndienst des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrografie wird das Nachmittags-Hochwasser beziehungsweise Abend-Hochwasser etwa 1,5 Meter über dem mittleren Hochwasser liegen. Der Warndienst Binnenhochwasser Hamburg informiert ständig über die aktuellen Wasserstände innerhalb Hamburgs.

Erster Herbststurm in Hamburg: Sturmflutwarnung und Windböen sind vom DWD vorhergesagt. (Symbolbild/24hamburg.de-Montage)

Neben der Sturmflutwarnung hat der Deutsche Wetterdienst für die Hansestadt Hamburg eine Amtliche Warnung vor Windböen herausgegeben. Bis zum Abend des 23. September 2021 sind Windböen mit Geschwindigkeiten bis zu 65 Kilometern pro Stunde zu erwarten. In der Nacht zum Freitag, 24. September 2021, soll der Wind dann wieder abnehmen, so der DWD.

Wetter in Hamburg: Erst bleibt es ungemütlich – zum Wochenende wird es laut DWD wärmer und freundlicher

Am Freitag bleibt es allerdings ungemütlich. Hamburgerinnen und Hamburger sollten bei anhaltendem Sprühregen unbedingt an die Regenjacke denken. Denn bei mäßig bis frischem Westwind könnte es mit dem Regenschirm schwierig werden. Immerhin wird es wärmer. Am Freitag liegen die Temperaturen bei 18 Grad.

Am Samstag, 25. September 2021, klettern die Temperaturen dann voraussichtlich wieder über die 20-Grad-Marke. Derzeit sagt der Deutsche Wetterdienst für Hamburg sogar 21 Grad voraus. Der Tag startet laut Vorhersage zwar regnerisch, doch der Nachmittag zeigt sich dann auflockernd und zunehmend freundlich.

Am Sonntag, dem Tag der Bundestagswahl 2021, bleibt es laut DWD bei angenehmen 22 Grad dann endlich wieder trocken. Bei schwachem bis mäßigem Wind gibt es dazu Sonne und Wolken im Mix. *24hamburg.de und kreiszeitung.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © teamwork/imago & localpic/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare