1. 24hamburg
  2. Hamburg

Amokalarm in Berufsschule sorgt für Großeinsatz der Polizei Hamburg

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Elias Bartl

Kommentare

Einsatz am Billwerder Billdeich.
Mit Maschinenpistolen haben die Polizisten die Berufsschule in Hamburg durchsucht. © Sebastian Peters

Polizeieinsatz am Billwerder Billdeich. Ein Amokalarm in der Berufsschule sorgt für Aufregung bei Schülern und Lehrern. Bereich um die Schule weiträumig abgesperrt.

Hamburg – Amokalarm am Montagmorgen, 22. November 2021, in der Berufsschule am Billwerder Billdeich in Hamburg. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort im Einsatz.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: „Um den Baum gewickelt“ – Fahrer über eine Stunde im Unfallwrack eingeklemmt!

Polizeieinsatz am Billwerder Billdeich in Hamburg: Amokalarm in Berufsschule

Der Bereich rund um die Berufsschule am Billwerder Billdeich wurde von der Polizei Hamburg abgesperrt. Bewaffnete Polizisten überprüfen derzeit das Schulgebäude.

Erst Ende letzter Woche kam es zu einem ähnlichen Einsatz in einer Grundschule in Jenfeld. Dort wurde ein Mann mit einem Messer vom SEK festgenommen.

Lehrer und Schüler schließen sich in Berufsschule in Hamburg ein: Polizei sperrt weiträumig ab!

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

In der Schule in Hamburg haben sich die Lehrer und Schüler, wie es das Amok-Konzept vorschreibt, in den Klassenräumen eingesperrt. Schwer bewaffnete Polizeikräfte durchkämmen anschließend das gesamte Gebäude. Nach kurzer Zeit stellt sich der Alarm als Fehler heraus.* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare