1. 24hamburg
  2. Hamburg

Alstertanne gerettet: Polizei verhindert Klimaaktion in Hamburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Mit mehreren Booten und Unterstützung am Land beschützte die Polizei die Alstertanne.
Mit mehreren Booten und Unterstützung am Land beschützte die Polizei die Alstertanne. © Privat/hfr

Die Hamburger Polizei hat kurz vor Weihnachten eine Klimaaktion von „Extinction Rebellion“ verhindern. Mit dutzenden Polizisten wurde die Alstertanne beschützt.

Hamburg – Umweltaktivisten von „Extinction Rebellion“ hatten am Donnerstagmittag eine Aktion an der Alstertanne geplant. Gegen 14:00 Uhr versammelten sich die Aktivisten am Rand der Binnenalster, um von dort aus zur Alstertanne überzusetzen. Die Polizei hatte bereits vor der Aktion einen anonymen Hinweis erhalten und war vorbereitet.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram.

Klima-Aktivisten versuchen, zur Alstertanne zu kommen: Polizei verhindert Aktion

Mit mehreren Dutzend Beamten an Land und zu Wasser war die Polizei im Einsatz, um zu verhindern, dass der Hamburger Alstertanne ein ähnliches Schicksal ereilt, wie der Tanne auf dem Brandenburger Tor vor wenigen Tagen. Dieses Großaufgebot schüchterte auch die Umweltaktivisten ein. Unverrichteter Dinge zogen die Aktivisten wieder ab.

Klima-Aktivisten blockieren Kennedybrücke in Hamburg: Extinction Rebellion sorgt für Stau

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins E-Mail-Postfach.

Schon am Mittwoch, 21. Dezember 2022, hatten mehrere Aktivisten für rund 20 Minuten die Auffahrt zur Kennedybrücke blockiert. Knapp 20 Minuten nach dem Start der Aktion hat die Polizei die Blockade aufgelöst. Eine Frau wollte sich gerade festkleben – hatte schon den Sekundenkleber an der Hand, doch die Beamten reagierten schnell und verhinderten den Klebeversuch.

Auch interessant

Kommentare