1. 24hamburg
  2. Hamburg

Alkoholverbot an Silvester 2021 in Hamburg: Hier ist das Trinken verboten

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Corona macht vor dem Jahreswechsel keinen Halt! Deshalb gelten auch zu Silvester in Hamburg Regeln wie ein Alkoholverbot. Wo darf nicht getrunken werden?

Hamburg – Das Jahr 2021 endet in der Hansestadt Hamburg beinahe, wie es begonnen hat. Unter strengsten Corona-Regeln. Auch in diesem Jahr muss wegen der hochansteckenden Omikron-Variante die große Silvester-Party ausfallen – anders als zunächst angenommen auch für Geimpfte und Genesene. Böllerverbot, Alkoholverbot und eine Sperrstunde zählen zu den strengen Regeln zum Jahreswechsel. Wo das Alkoholverbot in Hamburg gilt.

Stadt in Norddeutschland:Hamburg
Einwohner:1,841 Millionen (2019)
Erster Bürgermeister:Peter Tschentscher (SPD)

Corona-Regeln Hamburg zu Silvester 2021: An diesen Orten gilt ein Alkoholverbot

Seit Monaten gilt in der Stadt Hamburg an bestimmten öffentlichen Orten ein Alkoholverbot. Von dieser Regelung gibt es für Silvester und Neujahr keine Ausnahme.

Silvester-Feuerwerk in Hamburg, dazu ein durchkreuztes Anstoßen von Sektgläsern.
Alkoholverbot zu Silvester 2021 in Hamburg: Auf diesen Straßen ist das Trinken verboten. (24hamburg.de-Montage) © shotshop/imago & stpp/imago

Laut der Hamburger Corona-Verordnung vom 24. Dezember 2021 gilt an diesen „öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen, sowie Grün- und Erholungsanlagen“ von „freitags, sonnabends sowie an Tagen, auf die ein Feiertag folgt, von 20 Uhr bis 6 Uhr am Folgetag“ ein Alkoholverbot.

An folgenden Plätzen in Hamburg gilt daher auch zu Silvester 2021 ein Alkoholverbot:

Alkoholverbot an Silvester 2021 in Hamburg: Polizei kann Verbotszonen auf eigene Faust erweitern

Für die genannten Straßen und Plätze gilt der Verkauf alkoholischer Getränke und das Mitführen alkoholischer Getränke als verboten. Die Polizei erhält außerdem die Ermächtigung, „den Verzehr alkoholischer Getränke an weiteren Orten zu untersagen, wenn es an diesen Orten oder in ihrer unmittelbaren Umgebung aufgrund von gemeinschaftlichem Alkoholkonsum im öffentlichen Raum zu Verstößen gegen diese Verordnung kommt“, heißt es in der Corona-Verordnung Hamburgs. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare