Klima-Protest

Der Kampf geht weiter: Aktivisten blockieren Brücke – Stau am Hafen!

Klima-Aktivisten ketten sich an Köhlbrandbrücke. Die Polizei rückt mit schwerem Gerät an. Der Verkehr staut sich im Hafengebiet.
+
Bereits vergangene Woche haben die Klima-Kämpfer auf der Köhlbrandbrücke demonstriert. Die Polizei musste sie wegtragen. (24hamburg.de)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Ihr Kampf geht weiter: Schon wieder ketten sich Klima-Aktivisten an die Kohlbrandbrücke. Die Polizei warnt Autofahrer. Staus am Hamburger Hafen!

Hamburg-Mitte – Noch nicht einmal zwei Wochen ist es her, da blockierten die Klima-Kämpfer der Extinction Rebellion die Kohlbrandbrücke am Hamburger Hafen. Nun sind sie zurück – mit derselben Taktik, am selben Ort. Am Dienstagmittag, 30. März 2021, ketten sich die Aktivisten an die Leitplanke – und bremsen so den Verkehr aus.

Die Hamburger Polizei schreibt auf Twitter: „Mit Verkehrsbeeinträchtigungen muss gerechnet werden. Bitte den Bereich umfahren.“ Noch immer sind die Beamten dabei, die Demonstranten mit Geräten loszuschneiden. „Der Verkehr wird in beide Richtungen einspurig an der Gefahrenstelle vorbeigeleitet“, so die Polizei. Die Autos stauen sich im Hafengebiet.

Mit der nicht angemeldeten Protest-Aktion wollen die Umwelt-Aktivisten auf den erhöhten CO2-Ausstoß beim Transport von Gütern aufmerksam machen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion