Reinigung

A7 Sperrung in Hamburg: Schnelsentunnel wird gewaschen

  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Der Schnelsentunnel soll ab Sonntagabend gewartet werden. Autofahrer müssen sich nachts auf Verkehrsbehinderungen einstellen – fast eine Woche lang.

Hamburg – Zehntausende Autos rollen täglich durch den Lärmschutztunnel an der Hamburger Autobahn A7 in Schnelsen. Das hinterlässt Spuren. Jetzt soll das Bauwerk von Abgasen und Schmutz gereinigt werden. Autofahrer müssen ab Sonntagabend, 16. Mai 2021, auf der A7 im Hamburger Norden mit nächtlichen Verkehrsbehinderungen rechnen. Los geht es um ungefähr 20:00 Uhr.

Autofahrer müssen kommende Woche Rücksicht auf die nächtlichen Putzkräfte im Schnelsentunnel nehmen. (24hamburg.de-Montage)

Zunächst soll inneren Tunnelwände gereinigt werden, damit die Helligkeit des gut 550 Meter langen Bauwerks erhalten bleibe, sagte ein Sprecher der Autobahn GmbH Nord. Das könne zu kurzzeitigen Verkehrsstopps Richtung Flensburg/Kiel als auch Hannover führen. Auch für die Auffahrt Hamburg-Schnelsen in Richtung Süden ist eine Sperrung vorgesehen.

A7 Sperrung in Hamburg: Nur eine Spur pro Fahrtrichtung auf der Autobahn

In den vier weiteren Nächten bis Freitagmorgen, 21. Mai 2021 gegen 05:00 Uhr, folgen Wartungsarbeiten am Tunnel und an den Lärmschutzwänden vor den Portalen. Dem Verkehr werde je Fahrtrichtung nur eine Spur zur Verfügung stehen. Auch die Anschlussstelle Schnelsen ist in beiden Fahrtrichtungen von Sperrungen betroffen. Der Lärmschutztunnel war nach fünfjähriger Bauzeit Ende 2019 fertiggestellt worden.

Immer wieder sorgen Sperrungen und Unfälle auf der A7 für Verkehrschaos und Super-Staus. Vor allem, wenn es vor dem Elbtunnel scheppert, rollen die Blechlawinen auch die Stadt Hamburg. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Markus Scholz/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare