Autobahn-Umleitung beachten

A7 zwischen Hamburg-Nordwest und Quickborn gesperrt – Sommerferien starten mit Stau-Chaos

  • Enno Eidens
    vonEnno Eidens
    schließen

Die A7 von Quickborn bis zum Dreieck Hamburg-Nordwest wird am Wochenende gesperrt. Das bedeutet doppeltes Chaos, denn am Donnerstag beginnen die Sommerferien in Hamburg.

  • Die A7* zwischen Quickborn und Hamburg-Nordwest wird wegen Bauarbeiten gesperrt.
  • Am Donnerstag, 25. Juni beginnen in Hamburg die Sommerferien.
  • Eine geplannte Sperrung wurde wegen Unwetter verschoben.

Update vom 12. Juni, 9:30 Uhr: Hamburg – Die Bundesautobahn 7 wird nun doch gesperrt. Nachdem die letzte geplante Sperrung wegen heftiger Regenfälle ausfallen musste, ist das Wetter in Hamburg* nun passender. Kurz nach dem Beginn der Sommerferien in Hamburg am 25. Juni wird die A7 zwischen Quickborn und dem Dreieck Hamburg Nordwest in s��dlicher Fahrtrichtung gesperrt. Die Sperre soll von Samstag, 27. Juni, 14:00 Uhr bis Montag 29. Juni, 08:00 Uhr dauern. Ab 05:00 morgens soll das Teilstück zwischen Quickborn und Schnelsen-Nord wieder befahrbar sein.

Für Hamburger, die in den Sommerferien aus der Stadt herausfahren wollen, ist das kein Problem. In nördlicher Fahrtrichtung ist die A7 frei. Wer jedoch nach Hamburg reinfährt, beispielsweise zum Flughafen, muss sich eine Umleitung heraussuchen und deutlich mehr Zeit einplanen. Die Sommerferien in Schleswig-Holstein beginnen am Montag, 29 Juni – also direkt nach der Sperrung. Mit etwas Glück fällt der Rückstau klein aus.

Die A7 wird am Wochenende gesperrt.

Umleitung für Reisende zum Hamburger Flughafen – Quickborn, Schnelsen, Hamburg Nordwest

Wer kann, sollte die A7 zwischen Quickborn und Hamburg-Nordwest großräumig umfahren. Für alle anderen, beispielsweise Reisende zum Hamburger Flughafen, gibt es eine Umleitung. An der Anschlussstelle 21 Quickborn geht es über die Gemeinde Ellerau und den Ortskern von Quickborn auf die Kieler Straße (B4) von dort kann die Fahrt über die Holsteiner Chaussee (ebenfalls B4) zum Autobahndreieck Hamburg-Nordwest fortgesetzt werden. 

Wer aus Richtung Norden kommt und vom Hamburger Flughafen aus verreisen möchte, sollte sich ebenfalls über eine Umleitung oder Umfahrung informieren. Der Hamburger Flughafen teilte mit, dass Flugreisende aus Richtung Norden für die Anfahrt mehr Zeit einplanen sollen. Die Umleitung führt ebenfalls auf die Holsteiner Chaussee (B4) und von dort über den Ring 3 (B433) – alles wird vor Ort ausgeschildert sein. 

A7-Sperrung am Wochenende wegen Unwetter abgesagt

Update vom 12. Juni, 9:30 Uhr: Hamburg – Die Projektgesellschaft Via Solutions Nord hat sich gegen die geplante Sperrung der A7 entschieden. Das begründet sie laut Angaben der Deutschen Presse-Agentur mit dem schlechten Wetter in Hamburg*, das fürs Wochenende angekündigt ist.

Ursprünglich geplant war eine Sperrung der A7 vom Freitag, 12. Juni bis Montag, 15. Juni. Insgesamt 55 Stunden lang sollte die Autobahn von Quickborn in Richtung Süden bis nach Hamburg Nordwest gesperrt werden.

BundesautobahnA7
Länge963 km
Gebaut1. September 2009
BundeslandSchleswig-Holstein; Hamburg; Niedersachsen; Hessen; Bayern; Baden-Württemberg
AutobahnnetzAutobahn
Gesamtlänge962,2 km
Ausbauzustand2 × 2, 2 × 3, 2 × 4 Fahrstreifen

A7-Sperrung am Wochenende: Stauchaos in Hamburg droht – Elbtunnel bleibt offen

Ursprünglicher Beitrag vom 11. Juni, 12:00 Uhr Autofahrer aus dem Norden müssen am Wochenende einen Umweg in Kauf nehmen, wenn Sie nach Hamburg fahren. Die A7 wird zwischen Quickborn und dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest gesperrt. Vom Freitag, 12. bis Montag, 15. Juni gibt es in Fahrtrichtung Süden kein Durchkommen. 

Wer bei dem schlechten Wetter am Wochenende in Hamburg verreisen möchte, muss für die Fahrt zum Hamburger Flughafen mehr Zeit einplanen. Der Elbtunnel bleibt am kommenden Wochenende offen, wird aber am 20. und 21. Juni auch kurz gesperrt werden.

Hamburg: Autos fahren auf der Autobahn 7 bei Schnelsen in den Schnelsen-Tunnel mit dem Lärmschutzdeckel.

Hamburg: Sperrung auf der A7 zwischen Quickborn und Hamburg-Nordwest (Abgesagt!)

Die Autobahn 7 wird in Fahrtrichtung Süden zwischen Quickborn und dem Autobahndreieck Nordwest gesperrt. Das teilte die Projektgesellschaft Via Solutions Nord mit. Wer aus Norden nach Hamburg hineinfahren will, muss eine Umleitung nehmen. Auch der Hamburger Flughafen empfiehlt eine alternative Route.

Der Grund für die Sperrung der A7 ist nach Angaben von Via Solutions Nord der Einbau von offenporigem Asphalt. Mit diesem sehr porösen Baustoff kann die Lautstärke von Autobahnen deutlich verringert werden.

Das Wetter am Wochenende in Hamburg* wird allerdings alles andere als reisetauglich. Deutschland wird von einer subtropischen Superzelle aus dem Süden getroffen. Von Norden rollt zudem ein Hochdruckgebiet auf Hamburg zu. Das bedeutet fürs Wochenende: Starkregen, Blitz und Donner. Die Temperaturen steigen allerdings auch, bis zu 28 Grad am Samstag sind angekündigt.

Elbtunnel noch offen – am 20. und 21. Juni wird die A7 auch hier gesperrt

Der Hamburger Elbtunnel ist am kommenden Wochenende nicht gesperrt, aber dennoch müssen sich Nutzer der A7 auch hier auf eine Sperrung im Juni einstellen. In der Nacht vom Samstag, 20. auf Sonntag, 21. Juni wird der Elbtunnel in beide Fahrtrichtungen gesperrt. 

Der Grund für die Sperrung ist eine technische Maßnahme in der Tunnelbetriebszentrale. Eine Software muss neu installiert werden. Dadurch soll, so die Autobahn-Gesellschaft Nord, der Verkehr sicher durch die Baustelle südlich des Elbtunnels geleitet werden.

A7: Die längste Autobahn Deutschlands

Mit 962,2 Kilometern ist die Bundesautobahn 7* die längste deutsche Autobahn. In Europa belegt sie den zweiten Platz. Sie führt von Norden nach Süden durchs gesamte Bundesgebiet und schließt in Dänemark und Östereich an. Im Norden beginnt sie in Ellund (Schleswig Holstein), im Süden endet sie in Füssen (Bayern).

Sperrungen, Unfälle und Umleitungen sind für eine so lange Autobahn nichts Ungewöhnliches. Manchmal kommt es allerdings auch zu kuriosen Fällen, wenn ein Fahrradfahrer auf der A7 fährt.* In Hamburg ist die A7 für ihre Etappe durch den Elbtunnel bekannt. Bundeskanzler Helmut Schmidt eröffnete den Elbtunnel im Januar 1975.

Quelle: 24hamburg.de

24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Christian Charisius/Jan Woitas/dpa/picture alliance/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare