1. 24hamburg
  2. Hamburg

A7-Baustelle: Baggerschaufel trifft Arbeiter – schwer verletzt

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Schwerer Arbeitsunfall unterhalb der A7. Ein Arbeiter wird plötzlich von einer Baggerschaufel getroffen. Unklar warum. Das Amt für Arbeitsschutz ermittelt.

Hamburg – Die A7-Baustelle auf und unterhalb der Autobahn sorgt in Hamburg ständig für Schlagzeilen. Meistens beschränken sich die Berichte allerdings auf Staumeldungen oder auf angekündigte Sperrungen. Am Mittwoch. 27. April 2022, kommt es auf der Baustelle allerdings zu einem schwerwiegenden Zwischenfall.

Arbeitsunfall unterhalb der Autobahn A7: Baggerschaufel trifft Arbeiter – Feuerwehr und Polizei vor Ort

Gegen 11:15 Uhr wird ein Arbeiter unterhalb der A7 am Altenwerder Damm von einer Baggerschaufel getroffen. Nach ersten Meldungen soll der Mann anschließend in eine 10 Meter tiefe Baugrube gefallen sein. Neben dem Löschzug der Feuer- und Rettungswache Finkenwerder werden zeitgleich auch die Höhenretter der Feuerwehr Hamburg alarmiert.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Arbeitsunfall: Mann wird durch Verpuffung in die Luft geschleudert und stirbt

Unfall bei Arbeiten unterhalb der A7 in Hamburg. Ein Mann wurde von einer Baggerschaufel getroffen und schwerst verletzt.
Unterhalb der Autobahn 7 wurde ein Arbeiter von einer Baggerschaufel getroffen. (Symbolfoto) © Christian Charisius/dpa

Als die Feuerwehrleute aus Finkenwerder am Altenwerder Damm eintreffen, liegt der Arbeiter für die Rettungskräfte frei zugänglich auf dem sandigen Boden der Baustelle. Die erste Meldung, dass der Mann in eine Baugrube gestürzt wäre, kann vor Ort nicht bestätigt werden.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Der bedingt ansprechbare Arbeiter wird sofort von den Einsatzkräften rettungsdienstlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus befördert. Wie es zum schweren Arbeitsunfall kommen konnte, ist bislang unklar. Einsatzkräfte der Polizei und das Amt für Arbeitsschutz nehmen nun die Ermittlungen auf.

Auch interessant

Kommentare