Entspannung nicht in Sicht

A7: Super-Stau vor Elbtunnel – darum steht die Blechlawine bis Schleswig-Holstein

  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Auf der A7 bei Hamburg bildet sich vor dem Elbtunnel ein Mega-Stau – bis über die Landesgrenze hinaus. Darum stehen viele Autofahrer jetzt im Stau.

  • Auf der A7 bei Hamburg gibt es am Mittwoch, 27. Januar 2021, einen Mega-Stau.
  • Grund sind Schaden am Asphalt, Fahrbahnen wurden daraufhin gesperrt.
  • Wann die Reparaturen abgeschlossen werden können, ist unklar. Am Mittwochmorgen standen die Autos bereits bis Schleswig-Holstein.

Hamburg – Starke Nerven müssen Autofahrer auf der A7 in Hamburg Richtung Süden mitbringen. Super-Stau vor dem Elbtunnel! Am Mittwoch, 27. Januar 2021, stehen die Autos sogar bis zur Landesgrenze nach Schleswig-Holstein.

Klein, aber oho: Diese kleine Stelle vorm Hamburger Elbtunnel sorgt am Mittwoch, 27. Januar 2021, für den Super-Stau auf der A7. (24hamburg.de-Montage)

Grund ist eine Fahrbahnsperrung kurz nach dem Hamburger Elbtunnel Richtung Süden: Nur zwei Fahrspuren statt der regulären vier sind geöffnet. Auf der Fahrbahn gibt es Schäden am Asphalt. Das verengt die Fahrbahn, die ohnehin an einer Baustelle vorbeiführt, umso mehr. Wie Blaulicht-News.de berichtet, staute sich der Verkehr auf der Autobahn 7 bereits gegen 7.30 Uhr bis bis Kreuz Hamburg-Nordwest mit der A23, also bis nach Schleswig-Holstein.

Wie lange die Reparaturen noch andauern, sei bislang nicht abzusehen. Erst am Montagmorgen, 25. Januar 2021, staute sich der Verkehr auf der Autobahn A1 vor dem Hamburger Elbtunnel immens. Ein tödlicher Lkw-Unfall sorgte für stundenlange Vollsperrung und kilometerlangen Stau. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare