Brückenbauarbeiten

A1-Sperrung in Hamburg am Wochenende: Stau an anderer Stelle

  • Natalie-Margaux Rahimi
    vonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Wegen Bauarbeiten wurde ein Abschnitt der Autobahn A1 in Hamburg gesperrt. Nun ist die Strecke wieder frei, auf anderen kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Update vom Freitag, 16. April 2021: Hamburg – Die Sperrung der A1 ist aufgehoben. Ein Sprecher der Verkehrsleitstelle am Montag, 19. April 2021: „Der Verkehr wurde kaum beeinträchtigt.“ Nur auf der A24, die als Ausweichstrecke genutzt wurde, herrschte demnach zeitweise stockender Verkehr. Am späten Sonntagnachmittag kam es hier zu sieben Kilometern stockenden Verkehr in Fahrtrichtung Westen bis zum Horner Kreisel.

Erstmeldung vom Freitag, 16. April 2021: Hamburg – Achtung Autofahrer, hier besteht Stau-Gefahr! Schon wieder eine Autobahnsperrung in der Hansestadt Hamburg. Diesmal betrifft es die Autobahn A1 zwischen Hamburg-Moorfleet und dem Autobahnkreuz Hamburg-Ost. Die Strecke wird am Wochenende in beide Richtungen voll gesperrt. Grund hierfür sind Brückenbauarbeiten. Los geht es am 16. April 2021 um 22:00 Uhr. Die Sperrung soll dann am Montag, 19. April 2021 um 05:00 Uhr wieder aufgehoben werden. Das sind ganze 55 Stunden.

Autobahn in Deutschland:A1
Länge:749 km
Gebaut:1937

Sperrung auf der Autobahn A1 in Hamburg am Wochenende: Brückenbauarbeiten können für Staus sorgen

Während der Bauarbeiten werden die Brückenteile der nördlichen Überführung der B5-Brücke erneuert. Hierfür müssen insgesamt vierzehn etwa 22 Meter lange und 30 Tonnen schwere Träger eingesetzt werden. Das Einsetzen der Träger erfolgt über die A1. Der Verkehr der B5 kann währenddessen ungestört über die frisch erneuerte südliche Brücke von und nach Hamburg-Bergedorf weiter rollen.

Die Autobahn A1 in Hamburg wird voll gesperrt: Stau-Gefahr! (Symbolbild/24hamburg.de-Montage)

Die Niederlassung Nord der Autobahn GmbH bat trotzdem alle Autofahrer auf nicht notwendige Autofahrten in dem Bereich zu verzichten. Wegen der Sperrung rechnen die Verantwortlichen trotz Corona-Beschränkungen mit Staus. Auch, weil an diesem Wochenende die Osterferien in Schleswig-Holstein zu Ende gehen.

55 Stunden Sperrung der A1 in Hamburg: Umleitungen am Wochenende eingerichtet

Während der Sperrung zwischen 16. April 2021 und 19. April 2021 werden Umleitungen eingerichtet. Autofahrer, die in Richtung Norden unterwegs sind, müssen die Autobahn A1 an der Anschlussstelle Moorfleet verlassen. Die Umleitung führt dann über die Andreas-Meyer-Straße (Ring 2), Grusonstraße, Wöhlerstraße, Horner Rampe, B5/Bergedorfer Straße bis zur Anschlussstelle HH-Billstedt.

Autofahrer, die nach Süden fahren, werden über das Autobahnkreuz HH-Ost über die A24 in Richtung Hamburg-Zentrum umgeleitet. An der Anschlussstelle HH-Jenfeld müssen sie die Autobahn verlassen. Weiter geht es dann über den Schiffbeker Weg bis zur Auffahrt HH-Billstedt und dann über die B5 bis zur Anschlussstelle Horner Rampe (Ring 2). Von dort aus führt die Umleitung über die Wöhlerstraße, Grusonstraße und Andreas-Meyer-Straße bis zur Auffahrt HH-Moorfleet.

Autobahn-Sperrungen sorgen in Hamburg immer wieder für Staus und Unfälle

Die Sperrung der A1 am Wochenende ist nicht die erste Autobahn-Sperrung in Hamburg in diesem Jahr. Schon mehrere Sperrungen der A7 hatten in der Hansestadt für Staus und Verkehrschaos gesorgt. Zuletzt wurde der Verkehr der Elbmetropole bei der Rekordsperrung der A7 Ende März für 79 Stunden stark beeinträchtigt. Auf der Ausweichstrecke in der Hamburger-City war es damals zu zahlreichen Unfällen gekommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Nikita/imago images & imagesbroker/bail/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare