Unfall auf Baustelle

65 Tonnen-Ramme kippt um: Feuerwehr im Einsatz in Hamburg Neuenfelde

Nach dem Unfall liegt die umgekippte ramme auf der Straße
+
In 20 Metern voller Länge liegt das Baugerät auf der Straße.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Hamburg-Neuenfelde. Am Mittwoch kippte eine XXL-Ramme um und stürzte auf die Straße.

Hamburg – Am Mittwochmorgen stürzte eine 20 Meter hohe XXL-Ramme auf einer Baustelle im Hamburger Stadtteil Neuenfelde um. Bei Bauarbieten brach eine Holzbohle, auf der die Ramme abegstützt war.

Bauarbeiter versuchen schlimmeres zu verhindern – Ramme kippt auf die Straße

Die Bauarbeiter versuchten noch, schlimmeres zu verhindern, können das Umkippen der Ramme aber nicht aufhalten. In voller Länge kracht das Baugerät auf die Niencoper Straße.

Mit einem Großaufgebot rückt die Feuerwehr Hamburg an, muss vor Ort aber lediglich die auslaufende Hydraulikflüssigkeit abstreuen. Die Polizei Hamburg sperrt die viel befahrene Straße.

Stadtteil:Neuenfelde
Bezirk:Harburg
Fläche:15,5 km²
Einwohner:4927 (31. Dez. 2019)

Lesen Sie auch: Auto kracht ungebremst in Tanklaster: Fahrerin schwer verletzt

Spezialunternehmen muss Ramme bergen: Amt für Arbeitsschutz ermittelt

Zum Aufrichten der Ramme rückt ein Spezialunternehmen mit einem Kran an. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ermittelt nun die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare