1. 24hamburg
  2. Hamburg

500 Leute im Brücken-Hohlraum! Polizei Hamburg beendet illegale Halloween-Party

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Die Polizei lässt die Party beenden.
Durch eine aufgebrochene Tür sind die Gäste in die Brücke geklettert. © Blaulicht-News.de & IMAGO/NurPhoto

Die Polizei hat in Wilhelmsburg eine Halloween-Party in einem Hohlraum einer Brücke beendet. Unter der B75 haben bis zu 500 Personen illegal gefeiert.

Hamburg – Gegen 4 Uhr am Sonntagmorgen, 31. Oktober 2021, muss die Polizei Hamburg zu einem außergewöhnlichen Einsatz ausrücken. In Hamburg-Wilhelmsburg schallt aus einer Brücke der B75 laute Musik.

Beim Betreten des Hohlraumes staunten die Beamten nicht schlecht: Bis zu 500 Menschen feierten ohne Genehmigung, Abstand oder andere Corona-Maßnahmen dicht an dicht.

Wilhelmsburg: Polizei beendet illegale Party in Hohlraum einer Brücke

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Auto kracht in Linienbus – Fahrer schwebt in Lebensgefahr

Mit professionellem Equipment wurde für ordentliche Stimmung gesorgt. Mit mehreren Bars, DJs und auch Halloween-Dekoration wurde der Hohlraum der Brücke zum Dancefloor wie auf der Hamburger Reeperbahn. Doch der Weg zur Feier-Location war nicht unbedingt vergleichbar wie der auf der Reeperbahn.

Polizei beendet Feier in Brückenkörper
So haben die Gäste im Brückenkörper gefeiert. © Blaulicht-News.de

Eine sonst verschlossene Tür wurde aufgebrochen. Mit selbst gebauten Leitern Hindernisse überklettert. Doch trotz dieses umständlichen Wegs wurde die Polizei auf die Party aufmerksam und beendete diese promt. Der Veranstalter kam der Aufforderung zunächst auch nach.

Polizei schickt Gäste nach Hause – Veranstalter holt Gäste mit WhatsApp Nachricht zurück

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Doch nach dem Verschwinden der Polizei forderte der Veranstalter seine Gäste über eine WhatsApp-Gruppe auf, wiederzukommen. Die Polizisten warnten die Partygäste, dass die Teilnehmer an dieser Party illegal sei. Personalien der Teilnehmer wurden nicht notiert. Welche Strafe auf den Veranstalter zukommen wird, ist noch unklar. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare