2G, Olé? Och nee!

2G-Regel in Hamburg: Polizei löst erste Party unter den neuen Auflagen auf

  • Vivienne Goizet
    VonVivienne Goizet
    schließen

Es sollte eine legendäre Party werden, aber sie nimmt ein plötzliches Ende. Die Polizei Hamburg löst die erste 2G-Party auf dem Kiez wegen Verstößen vorzeitig auf.

Hamburg – Es begann gegen Mitternacht in der Nacht zu Samstag: Der Betreiber des Clubs BKI (Blankenese Kiez Internat) Said Abou-Chabab auf der Großen Freiheit nahe der Reeperbahn im Hamburger Stadtteil St. Pauli wollte der erste sein, der unter der neuen 2G-Regel für Hamburg ne fette Party schmeißt. Doch Pustekuchen.

Erste 2G-Regel-Party auf dem Kiez vom Gesundheitsamt beendet.

Nur anderthalb Stunden nach der Öffnung war die Party vorbei. Das Gesundheitsamt beendete die Feier. Die Polizei Hamburg räumte den Laden und schmiss die rund 120 Gäste wieder raus. Es wurden zahlreiche Verstöße gegen die Maskenpflicht festgestellt, die auch mit der 2G-Regel in Innenräumen weiter gilt.

Erste Party mit 2G-Regel in Hamburg gescheitert – das sind die Auflagen

Die 2G-Regel bedeutet, dass nur rein darf, wer geimpft oder genesen ist. Bei der BKI-2G-Party waren einige Gäste sowie ein Türsteher nicht geimpft. Wenn Clubs, Restaurants oder andere Anbieter in Hamburg das neue 2G-Optionsmodell wählen gelten folgende Regeln:

Corona-Regeln mit 2G beim Tanzen in Hamburg

- Betreiber muss Veranstaltung anmelden (geht online via Formular)

- Nachweiß- und Kontrollpflicht gilt

- kein Mindestabstand

- Tanzen auch innen erlaubt

- Maskenpflicht in Innenräumen – auch beim Tanzen

In Hamburg gilt seit dem 27. August 2021 eine neue Corona-Verordnung nach derer eine Kontaktverfolgung im Einzelhandel nicht mehr notwendig ist. Bei 2G-Veranstaltungen sowie auch sonst in Restaurants und Bars bleibt diese Pflicht aber bestehen.

Auf der Hamburger Reeperbahn war zu bestimmten Zeiten der Alkoholausschank verboten. Mit dem 2G-Modell ist das jetzt wieder möglich. Doch die erst Party ging daneben. Um 2:26 Uhr war auch der letzte Gast aus dem Club und die polizeilichen Maßnahmen beendet. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Immer die wichtigsten Blaulicht-Meldungen und alle Infos zu Hamburg und Umgebung direkt ins Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Rubriklistenbild: © Andre Lenthe Fotografie/BlaulichtNews

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare