1. 24hamburg
  2. Hamburg

Politik für mehr 2G in Hamburg: „Wer sich nicht impfen lässt, den halte ich für dumm“

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Wegen rasch ansteigender Corona-Zahlen denkt Hamburg jetzt über die Ausweitung des 2G-Modells nach. Hamburger Senator hält Impfmuffel für dumm.

Hamburg – Deutschlandweit explodieren dieser Tage die Corona-Zahlen. Auch die Hansestadt Hamburg bleibt davon nicht verschont. Am Freitag, 12. November 2021, meldete die Hamburger Gesundheitsbehörde 560 neue Corona-Fälle – die Sieben-Tage-Inzidenz liegt mittlerweile bei 160,8. Höchste Zeit für die Politik, Maßnahmen zur Entschleunigung der vierten Corona-Welle einzuleiten. Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) erwägt daher, das 2G-Modell in Hamburg auszuweiten.

Stadt:Hansestadt Hamburg
Bürgermeister:Peter Tschentscher
Corona-Neuinfektionen (Stand 12. November 2021):560
Inzidenz (Stand 12. November 2021):160,8

Wegen steigender Corona-Zahlen: Peter Tschentscher will 2G in Hamburg ausweiten

Hamburg hatte als Erstes aller deutschen Bundesländer das Optionsmodell zur sogenannten 2G-Regelung eingeführt. Demnach können sich Veranstalter, Restaurantbetreiber und andere Betriebe freiwillig dazu entscheiden, nur noch Geimpfte und Genesene in ihre Einrichtungen zu lassen. Jetzt erklärte Peter Tschentscher im NDR Hamburg Journal, dass dieses Modell wohl bald weiter ausgeweitet werden müsse.

Eine Pappflagge mit dem Hamburg-Wappen sowie der Aufschrift 2G steckt in einem Wegweiser am Rathausmarkt.
Hamburg berät über Ausweitung von 2G! „Wer sich nicht impfen lässt, den halte ich für dumm“. © Hanno Bode/imago images

„Dieses Modell – das wollen wir in der nächsten Woche erörtern im Senat – müssen wir wahrscheinlich ausweiten auf die Bereiche, die noch ohne 2G betrieben werden können“, sagte Hamburgs Bürgermeister. Ausgeschlossen werden sollen lediglich Institutionen, die für das tägliche Leben notwendig sind, bekräftige Tschentscher. Also Supermärkte, Drogerien und Apotheken. Kürzlich hatte Peter Tschentscher bereits dafür plädiert, das 2G-Modell deutschlandweit verpflichtend einzuführen, um die vierte Corona-Welle möglichst zeitnah zu brechen. Hamburger Virologen und Politiker forderten hingegen eine Impfpflicht und die Umstellung auf das 1G-Modell.

Hamburgs Schulsenator Rabe feuert gegen Impfmuffel: „Wer sich nicht impfen lässt, (...) den halte ich für dumm“

Aber warum steigen die Corona-Zahlen in diesem Jahr wieder so rasant an, wie im Vorjahr? Die Zahlen sprechen zumindest in Hamburg eine recht deutliche Sprache. Während die Inzidenz bei den vollständig Geimpften etwa bei 20 liegt, so liegt sie laut Aussage der Gesundheitsbehörde unter den Ungeimpften bei etwa 450. Heißt: Besonders die Ungeimpften sind für die rasch steigenden Inzidenzen verantwortlich. Auch wenn sich natürlich – besonders bei den Älteren – auch immer öfter Geimpfte mit dem Coronavirus infizieren. Die Zahl der Impfdurchbrüche ist in Hamburg allerdings nach wie vor gering.

In einem Interview der Klasse 7d, des Wilhelm Gymnasiums in Harvestehude mit Schulsenator Ties Rabe, welches das Hamburger Abendblatt veröffentlicht hat, wird der Senator ganz deutlich. „Wer sich nicht impfen lässt, obwohl er oder sie es könnte, den halte ich für dumm“, sagte Ties Rabe ganz klar. Immerhin seien mittlerweile allein in Deutschland viele Millionen Menschen gegen Corona geimpft worden, ohne dass sich viele gesundheitliche Schädigungen gezeigt hätten.

2G-Modell in Hamburg ausweiten: Laut Tschentscher ist das Risiko für Ungeimpfte „sehr viel größer“

Nicht ganz so drastisch, aber ähnlich sieht es auch Bürgermeister Peter Tschentscher. „Aber wir müssen schon sehen, dass es in solchen ernsten Zeiten der Corona-Pandemie wichtig ist, dass wir auf die Ungeimpften blicken und sagen, da ist die große Infektions- und Erkrankungsgefahr“, sagte er im Hamburg Journal. Das sei auch auf den Intensivstationen in Hamburg derzeit zu erkennen.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das Risiko für Ungeimpfte sei laut Tschentscher „sehr viel größer“. Die Ausweitung des 2G-Modells solle daher insbesondere auch diese Menschen schützen. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare