Mordkommission ermittelt

26-Jähriger durch Messerstich in Rücken schwer verletzt – Täter festgenommen

  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

In einer Wohnunterkunft für Geflüchtete ist ein 26-Jähriger mit einem Messerstich in den Rücken schwer verletzt worden. Die Mordkommission ermittelt.

Hamburg – In einer Flüchtlingsunterkunft am Almo-Ohlmann-Weg im Hamburger Stadtteil Lokstedt geraten die Männer gegen 18:20 in Streit. Hintergründe des Streits sind derzeit noch unklar.

Stadtteil:Lokstedt
Bezirk:Eimsbüttel
Einwohner:29.373 (31. Dez. 2019)
Fläche:4,9 km²
Bevölkerungsdichte:5994 Einwohner/km²

Streit eskaliert: 26-Jähriger durch Messerstich in Rücken schwer verletzt

Wenig später eskaliert der Streit so massiv, das der 24-jährige ein Messer zückt und es seinem 26-jährigen Kontrahenten in den Rücken rammt.

Die Spurensicherung im Einsatz an einem Tatort (Symbolbild)

Schwer verletzt sackt der 26-Jährige zusammen, muss noch vor Ort von Sanitätern der Feuerwehr behandelt werden. Nach der Erstversorgung vor Ort kommt er in eine Klinik.

Erst vor wenigen Tagen kam es zu einer ähnlichen Tat auf St. Pauli. Ein Mann wurde dort durch Messerstiche im Oberkörper lebensgefährlich verletzt.

24-jähriger festgenommen – Mordkommission ermittelt

Der 24-jährige Tatverdächtige kann noch am Abend von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Aufgrund des Tathergangs, ermittelt nun die Mordkommission der Hamburger Polizei.

Den 24-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare