1. 24hamburg
  2. Hamburg

Streit um die Ex-Freundin: 20-Jähriger nach Messerangriff schwer verletzt

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die Polizei sperrte den Bereich um den Tatort weiträumig ab.
Die Polizei sperrte den Bereich um den Tatort weiträumig ab. © Dominick Waldeck

In Hamburg-Farmsen wurde ein junger Mann durch mehrere Messerstecher am Mittwochabend schwer verletzt. Hintergrund der Tat soll der Streit um seine Ex-Freundin sein.

Hamburg – Ein junger Mann wurde nach einem Streit mit zwei Männern um seine Ex-Freundin durch mindestens drei Messestiche am Hals und den Beinen schwer verletzt. Die Tat ereignete sich am Mittwochnachmittag vor einem Haus im Traberweg im Hamburger Stadtteil Farmsen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Farmsen: Junger Mann nach Streit mit Messer attackiert

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Die beiden Täter flüchteten nach der Tat, das 20-jährige Opfer schleppte sich in seine Wohnung und wählte den Notruf. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der junge Mann in eine Klinik gebracht. Trotz schwerer Verletzungen bestehe keine Lebensgefahr, sagte eine Sprecherin der Hamburger Polizei. Rund um den Tatort fahndete die Polizei noch am Nachmittag nach den flüchtigen Tätern – jedoch ohne Erfolg.

Auch interessant

Kommentare