1. 24hamburg
  2. Hamburg

18-Jähriger rettet Mann von Gleis – „Ich habe nicht lange nachgedacht“

Erstellt:

Kommentare

Ein Bundespolizist steht am Bahngleis
Bundespolizisten im Einsatz (Symbolbild) © Elias Bartl

Die Bundespolizei ehrte am vergangenen Freitag einen 18-Jährigen. Der junge Mann hatte einen betrunkenen Mann vor einer einfahrenden S-Bahn gerettet.

Hamburg – Für seinen beherzten Einsatz ist ein junger Mann von der Bundespolizei in Hamburg geehrt worden. Der 18-Jährige hatte in der Nacht zum 12. September 2022 in der S-Bahnstation Reeperbahn einen betrunkenen Mann gerettet, der ins Gleisbett gestürzt war. „Ich habe nicht lange nachgedacht, als der Mann ins Gleis fiel. Ich habe einfach instinktiv gehandelt“, sagte Shiwam Chanra dem „Hamburger Abendblatt“. Ohne zu zögern war er ins Gleisbett gesprungen und hatte den Mann mit anderen Helfern zurück auf den Bahnsteig gezogen. Kurze Zeit später fuhr die S-Bahn ein.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Rettung im letzten Moment: 18-Jähriger rettet Betrunkenen vor einfahrender S-Bahn

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Als Polizeioberrat Jan Müller von der Hamburger Bundespolizei am nächsten Tag von dem Vorfall erfuhr, ließ er den 18-Jährigen anrufen, um ihn zu treffen und sich zu bedanken. Das Treffen fand am 30. September bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof statt, bestätigte ein Sprecher am Dienstag. „Shiwam Chanra hat den Impuls zu helfen, den Impuls, intuitiv das Richtige zu tun“, sagte Müller. (DPA)

Auch interessant

Kommentare