1. 24hamburg
  2. Hamburg

18-jähriger Autoposer crasht Hauswand nach Rennen und Flucht vor der Polizei

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Ein gerade mal 18-jähriger Fahranfänger musste nach einem illegalen Autorennen in Geesthacht sein Führerschein direkt wieder abgeben.

Geesthacht – Ein 18 Jahre alter Fahranfänger hat seinen Führerschein nach einem illegalen Autorennen mit Unfall in Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) eingebüßt. Am Dienstagabend waren zwei Autos aufgefallen, die in der Innenstadt stark beschleunigten und mit quietschenden Reifen fuhren, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Polizisten wollten die Fahrzeuge kontrollieren, doch die Fahrer ignorierten die Haltezeichen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: „Um den Baum gewickelt“ – Fahrer über eine Stunde im Unfallwrack eingeklemmt!

Viel zu schnell und bei Rot gefahren: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Wagen

Eine Polizeikraft steht vor einem Einsatzfahrzeug und hält eine Polizeikelle in der Hand.
(Symbolbild) © Simon Adomat/Imago

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Der Wagen des 18-Jährigen überfuhr eine Kreuzung bei Rotlicht. Beim Abbiegen verlor der junge Mann wenig später die Kontrolle über das Auto und stieß mit der Fahrerseite gegen eine Hauswand. Der Fahrer und sein 19-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Die Beamten stellten den Führerschein des jungen Mannes sicher. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und der Teilnahme an einem illegalen Fahrzeugrennen ermittelt. Nach dem anderen Wagen sucht die Polizei. (DPA) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare