1. 24hamburg
  2. Hamburg

10 Gründe, warum Hamburg die abstoßendste Stadt Deutschlands ist

Erstellt:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Wer will schon nach Hamburg reisen? Überall ist nur Dreck, Asphalt und dazu schlechtes Wetter. Keiner fährt freiwillig in den Norden. Oder?

Hamburg – Ein Touri-Trip nach Hamburg wird sich nicht lohnen. Was hat Hamburg schon zu bieten, außer grauem Wetter und Skandalen um Pimmel-Gate Andy Grote? Ein Blick auf die Highlights der Hansestadt dürfte jedem zu überdenken geben, Hamburg zu besuchen.

(Achtung, Ironie!)

1. In der Schanze ist alles völlig überlaufen

Hamburg, 17. September 2020 - Außengastronomie im Hamburger Schanzenviertel
Im Hamburger Schanzenviertel tummeln sich reihenweise Bars und Restaurants. © xim.gs/imago

Wer findet das schön? Da tummeln sich doch nur die Hipster und verstopfen die schönen Cafés.

2. Elbphilharmonie? Hamburgs kulturelles Wahrzeichen ist der Klotz an der Elbe

Die Elbphilharmonie an der Elbe in Hamburg
Hamburgs Wahrzeichen die Elbphilharmonie an der Elbe © Stefan Laws/imago

Wer möchte denn schon nachts auf die Aussichtsplattform und den Blick über die Elbe wandern lassen?

3. Gähnende Langweile: Hamburgs Gebäudekomplexe haben keinen Charme

Das Wasserschloss in der Hamburger Speicherstadt bei Sonnenuntergang
Das Wasserschloss in der Hamburger Speicherstadt bei Sonnenuntergang © Votimedia/AdobeStock

Wieso die Speicherstadt gerade unter Denkmalschutz steht, ist ein Rätsel...

4. Es gibt deutlich bessere Orte zum Feiern, als auf dem Hamburger Kiez und der Reeperbahn

Reeperbahn bei Nacht
Feiernde schlendern über die „Große Freiheit“ an der Hamburger Reeperbahn. © Axel Heimken/dpa

Von der Reeperbahn und vom Kiez ist für Feiernde unbedingt abzusehen. Da ist nichts los.

5. Rudern oder Tretbootfahren an der Alster kann man sein lassen

Freizeitsportler bei bestem Wetter auf der Alster in Hamburg
Die Außenalster bei sommerlichen Temperaturen. © Georg Wendt / dpa

Was man dort Besonderes sehen soll, ist Besuchern ein Rätsel.

6. Der Jungfernstieg ist die chaotischste Flaniermeile – hier sollte man nicht shoppen gehen

Einkaufen in Hamburg in der Mönckebergstraße
Flaniermeile an der Mönckebergstraße am Jungfernstieg © Markus Scholz/dpa

Vorsicht vor Reizüberflutung – zu viele Läden gibt es zur Auswahl. Warum ist der Jungfernstieg so beliebt?

7. Das eine Fleckchen Grün in Hamburg ist total unsauber und verdreckt

Stadtpark Hamburg mit Blick auf das Planetarium
Stadtpark Hamburg mit Blick auf das Planetarium © IMAGO/Willi Schewski

Hamburgs Stadtpark ist nichts weiter als eine Kuhweide mit Tümpel. Vor allem im Sommer ist es dort nicht auszuhalten.

8. Das Miniatur Wunderland ist sowieso völlig überbewertet

Fahrdienst Moia fährt im Miniaturwunderland
Fahrdienst Moia fährt im Miniaturwunderland © Christian Charisius/dpa

Ist ja bei der Größe sowieso nichts erkennbar im Miniatur Wunderland. Und dann noch diese Chefs, die ihren Mitarbeiter freiwillig eine halbe Million Euro zahlen.

9. In Hamburg regnet es immer und überall

Regenwetter in Hamburg
In Hamburg ist der Himmel meist grau. © Jonas Walzberg/dpa

133 Mal regnet es im Jahr in Hamburg – das ist zwar genauso viel wie in München – aber dennoch: Ist ja eh Wasser überall!

10. Auf dem Hamburger Fischmarkt trifft man skurrile Persönlichkeiten

Der bekannte Marktschreier Aale-Dieter vor einem Schild vom Hamburger Fischmarkt
Der bekannte Marktschreier Aale-Dieter beim Hamburger Fischmarkt. (24hamburg.de-Montage) © Hermann/imago/Daniel Bockwoldt/Axel Heimken/dpa

Wer möchte schon dem legendären Marktschreier Aale Dieter um 5:00 Uhr morgens begegnen. Von dieser Hamburger Tradition sollte man sich fernhalten.

Fazit: Wen es also freiwillig nach Hamburg verschlägt, der hat die Schönheit anderer Städte nicht erkannt. Keiner verpasst was in der nordischen Hansestadt.

Auch interessant

Kommentare